Pressemitteilungen Synode - Archiv

Armut in den Blick nehmen

Schwerpunktthema auf der Frühjahrssynode der Lippischen Landeskirche „Armut in Lippe“

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Lippische Landessynode unterstützt die Kundgebung der EKD-Synode vom November 2006: „Gerechtigkeit erhöht ein Volk, Armut muss bekämpft werden – Reichtum verpflichtet“. Darüberhinaus plant die Lippische Landessynode die Kundgebung um lippische Konkretionen zu erweitern, erste Beschlüsse sind für die Herbstsynode 2008 vorgesehen.

Errichtung der Ev. Calvin-Stiftung

Den reformierten Protestantismus fördern

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Lippische Landessynode hat auf ihrer Tagung am Freitag, 13. Juni, die Errichtung der „Evangelischen Calvin-Stiftung – Stiftung des reformierten Protestantismus“ beschlossen und die entsprechende Satzung dazu verabschiedet. Den Grundstock der Stiftung in Höhe von 50.000 Euro stellt der Reformierte Bund zur Verfügung. Zweck der Stiftung ist die Förderung des reformierten Protestantismus.

Frühjahrssynode in Stapelage

Schwerpunktthema: „Armut in Lippe“

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Synode der Lippischen Landeskirche kommt am Freitag, 13. Juni, im Tagungshaus Stapelage zusammen. Schwerpunktthema ist noch einmal „Armut in Lippe“.

Wille zu Eigenständigkeit

Lippische Landessynode will bis 2009 Aufgaben klären

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. „Wir wollen eigenständig bleiben und machen dafür unsere Hausaufgaben.“ - so stellt sich das Ergebnis der Zukunftswerkstatt der Lippischen Landeskirche vom 10. November dar. Die dafür notwendigen weiteren Schritte sollen zunächst in den Kirchenvorständen und Klassentagen beraten werden.

Haushalt der Landeskirche beschlossen

Dr. Arno Schilberg: Nicht vom Sparkurs abweichen

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Landessynode hat den Haushalt für die Lippische Landeskirche 2008 beschlossen. Er hat ein Volumen von 36,96 Millionen Euro.

Beschluss zum Thema Armut

Lippische Landessynode will das Thema Armut weiter in den Blick nehmen

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Der nach der Frühjahrssynode im Juni gegründete Ausschuss zum Thema Armut soll seine Arbeit fortsetzen, das hat die Lippische Landessynode heute (Montag, 26. November) beschlossen. Die in den Ausschuss entsandten Personen werden gebeten, weiterhin mitzuarbeiten.

Beitritt zur Klima-Allianz

Lippische Landessynode will die Positionen der Klima-Allianz unterstützen

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Landessynode hat den Beitritt der Lippischen Landeskirche zur bundesweiten Klima-Allianz beschlossen.

Herbstsynode in Stapelage

Lippische Landeskirche will 2008 Fragen der Migration bedenken

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Unter der Überschrift „Fremde. Heimat.Lippe.“ will die Lippische Landeskirche im kommenden Jahr in verschiedenen Veranstaltungen Fragen der Migration behandeln. Das kündigte Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann im Rechenschaftsbericht des Landeskirchenrates heute zum Auftakt der Herbstsynode im Tagungshaus Stapelage an.

Perspektiven entwickeln

Zukunftswerkstatt der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Über die künftige Entwicklung der Lippischen Landeskirche haben Synodale, Vertreter aus den Kirchengemeinden, dem Landeskirchenamt sowie den Werken und Diensten am Samstag, 10. November, im Tagungshaus Stapelage diskutiert. Die ganztägige Zukunftswerkstatt mit insgesamt 130 Teilnehmern stand unter dem Titel „Perspektiven für ein Jahrzehnt entwickeln“.

Beschluss zum Thema Armut

Lippische Landessynode will einen Ausschuss auf Zeit berufen

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Lippische Landesssynode hat heute (Samstag, 02. Juni,) beschlossen, einen Ausschuss auf Zeit zum Thema Armut zu berufen. Die Armutsorientierung des kirchlichen und diakonischen Handelns soll verstärkt werden.

Perspektiven für ein Jahrzehnt

Lippische Landessynode beschließt Zeitplanung

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Lippische Landeskirche will in zehn Jahren (Perspektive bis 2017, 500. Jubiläum der Reformation) als evangelische Kirche zukunftsfähig sein – auch bei abnehmenden Mitgliederzahlen und sinkenden Einnahmen aus der Kirchensteuer. Hierfür will die Synode in den nächsten Jahren richtungsweisende Entscheidungen treffen. Unter der Überschrift „Perspektiven für ein Jahrzehnt entwickeln – Fortführung des Leitbildprozesses der Lippischen Landeskirche“ haben die Synodalen heute (Samstag, 02. Juni) einen Zeitplan verabschiedet.

Evangelische Gemeindestiftung Lippe

Lippische Landessynode beschließt die Errichtung

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Lippische Landessynode hat auf ihrer Tagung am Samstag, 02. Juni, die Errichtung einer Evangelischen Gemeindestiftung Lippe beschlossen und die entsprechende Satzung dazu verabschiedet. Zielsetzung ist die nachhaltige Finanzierung der Gemeindearbeit vor Ort.

Entlastung für Kirchengemeinden

Der Mehraufwand für die Ämter der Superintendenten und des Präses soll aufgefangen werden

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Lippische Landesssynode hat heute auf ihrer Tagung in Haus Stapelage beschlossen, die Kirchengemeinden zu entlasten, die eine Superintendentin bzw. einen Superintendenten oder den Präses stellen.

Ein Pfarrer für zwei Gemeinden

Die Kirchengemeinden Alverdissen und Sonneborn teilen sich künftig einen Pfarrer

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die evangelisch-reformierten Kirchengemeinden Alverdissen und Sonneborn werden zum 1. Juli 2007 verbunden. Das hat die Lippische Landessynode heute (Samstag, 2. Juni) auf ihrer Tagung beschlossen.

Frühjahrssynode in Stapelage

Schwerpunktthema: „Armut in Lippe“

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Synode der Lippischen Landeskirche kommt am Freitag und Samstag (01./02. Juni) im Tagungshaus Stapelage zusammen. Schwerpunktthema ist „Armut in Lippe“.

Michael Stadermann ist Präses

Lippische Landessynode hat ihren neuen Vorsitzenden gewählt

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Lippische Landessynode hat Pfarrer Michael Stadermann mit 30 von 55 Stimmen zum Präses der Lippischen Landessynode gewählt. Stadermann tritt die Nachfolge von Martin Böttcher an, der acht Jahre Präses und 36 Jahre Mitglied der Synode war.

Perspektiven für die Lippische Landeskirche

34. Lippische Landessynode will Entscheidungen für die Zukunft treffen

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Lippische Landessynode will in den kommenden vier Jahren die Weichen für die Zukunft der Lippischen Landeskirche stellen. Diesen Beschluss haben die Synodalen heute auf ihrer konstituierenden Tagung gefasst. Es soll in dieser Wahlperiode auch entschieden werden, ob die Lippische Landeskirche selbständig bleibt.

"Schwere und schöne Leitungsaufgabe"

Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann hielt die Predigt im Gottesdienst zur Landessynode

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Amtsperiode der 34. ordentlichen Lippischen Landessynode ist am Abend mit einem Gottesdienst in der Kirche zu Stapelage eröffnet worden. Die Predigt hielt Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann.

Drei Kandidaten

Die Lippische Landessynode wählt einen neuen Präses

Kreis Lippe. Die Kandidaten für das Amt des Präses der Lippischen Landessynode stehen fest: der Landeskirchenrat hat Pfarrer Michael Stadermann, Pfarrer Holger Postma und Gert Deppermann vorgeschlagen. Der neue Präses wird am Montag, 15. Januar, auf der konstituierenden Tagung der Synode im Haus Stapelage gewählt.

Haushalt der Landeskirche beschlossen

Kirchenrat Schilberg: „Wir haben im letzten Jahr viel bewegt“

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Landessynode hat den Haushalt für die Lippische Landeskirche 2007 beschlossen. Er hat ein Volumen von knapp 35 Millionen Euro. Der Haushaltsplan enthält keine neuen einschneidenden Sparvorschläge.
<< < 101 - 120 (124) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live