Frühjahrssynode in Lemgo

Klassenreform wird Thema

Kreis Lippe. Die Synode der Lippischen Landeskirche kommt am Freitag, 01. Juli, und Samstag, 02. Juli, im Gemeindezentrum St. Johann in Lemgo, Hinter dem Kloster 1, zusammen. Die Synodalen werden sich unter anderem mit einer Reduzierung der Anzahl der Klassen (Kirchenkreise) in der Lippischen Landeskirche beschäftigen.

In diesem Zusammenhang steht auch der Antrag zur Auflösung der Klasse Horn auf der Tagesordnung. Weiterhin wird es um die Konzepte für die Bildungs- und Frauenarbeit, Jugendarbeit, Ökumene sowie Krankenhaus- und Altenheimseelsorge gehen. Auf den vergangenen Tagungen der Synode waren im Perspektivprozess der Lippischen Landeskirche bereits verschiedene Konzepte und Neuordnungen beschlossen worden, unter anderem für die Kirchenmusik, die Theologische Bibliothek und die Öffentlichkeitsarbeit. Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung ist die Aufhebung der Bindung des Amtes des Präses der Synode an das reformierte Bekenntnis.

Die Synode ist öffentlich. Auftakt ist am Freitag, 01. Juli, um 9 Uhr mit einem Gottesdienst mit Abendmahl in der ev.-luth. Kirche St. Marien, Stiftstr.7, Lemgo.
Die Tagung im Gemeindezentrum St. Johann, Lemgo, Hinter dem Kloster 1, wird gegen 10.30 Uhr beginnen.
Am Samstag, 02. Juli, beginnt die Sitzung im Tagungshaus um 9 Uhr mit einer Andacht.



Weitere Infos zur Lippischen Landeskirche:
Rund 181.000 Gemeindeglieder
69 reformierte und lutherische Gemeinden (58 ref., 10 luth., 1 ev.)
7 reformierte und 1 lutherische Klasse
58 Synodale


30.06.2011

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live