Schulseelsorge

Evangelische Schulseelsorge an staatlichen Schulen
Ein Beitrag der Evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen zum Schulleben und zur Schulkultur
1

Die Evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen nehmen in vielfältiger Weise Verantwortung im öffentlichen Bildungswesen wahr. Der Gestaltung von Schule als Lebensraum widmet sich durch seelsorglich-helfende, religiös-bildende und liturgisch-spirituelle Angebote in besonderer Weise das Handlungsfeld Schulseelsorge.2

Im Zentrum aller Angebote und Bemühungen der Schulseelsorge steht der einzelne Mensch, der in der Schule lernt, arbeitet und lebt oder mit der Schule verbunden ist: Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, nicht unterrichtendes Personal, Eltern. Die Angebote der Schulseelsorge stehen allen Menschen, unabhängig von Religion oder Weltanschauung, offen.

Evangelische Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger sind Religionslehrkräfte sowie Schulpfarrerinnen und Schulpfarrer, die für diese Aufgabe speziell qualifiziert und beauftragt sind. Sie sind in der Lage, ihre lebensbegleitende Rolle als Schulseelsorgerin bzw. Schulseelsorger von ihrer fachlichen Rolle als Religionslehrkraft professionell zu unterscheiden.

Evangelische Schulseelsorge geschieht in ökumenischer Offenheit. Kooperationen mit katholischen Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorgern sind anzustreben und wünschenswert.


Ukraine-Konflikt
5 Orientierungspunkte beim Gespräch mit Kindern und Jugendlichen über Krieg
Verbundenheit - Sicherheit - Selbstwirksamkeit - Hoffnung - Ruhe

 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live