Wettbewerb „Machtwort“

Engagierte Schülerinnen und Schüler für kreative Beiträge ausgezeichnet

Der Religionskurs der Klassen 8 des Grabbe-Gymnasiums freut sich über drei Preise - gemeinsam mit Kuratorin Julia Schafmeister, Landessuperintendent Dietmar Arends, Schulreferent Andreas Mattke, Schulleiter Werner Klapproth (hintere Reihe von links) und Lehrerin Anja Vothknecht (rechts)

Kreis Lippe/Detmold/Bad Salzuflen. „Es gab viele verschiedene Blickwinkel auf das Wort Machtwort“ – „Wir konnten eigenständig arbeiten, das war eine Herausforderung und hat Spaß gemacht“ – „Es steckten viele Themen hinter der Aufgabenstellung“: Das sind nur einige der Rückmeldungen von Schülerinnen und Schülern, die sich mit vielfältigen Ideen an dem gemeinsamen Wettbewerb „Machtwort“ des Lippischen Landesmuseums Detmold und des Schulreferates der Lippischen Landeskirche beteiligt haben.

Die Vorgabe war, sich Gedanken zum Titel der Ausstellung im Lippischen Landesmuseum „Machtwort – Reformation in Lippe“ zu machen, und diese kreativ und eigenständig mit Gegenwartsbezug umzusetzen. Damit verbunden war auch ein Besuch der Ausstellung, die aus Anlass des Jubiläums “500 Jahre Reformation“  von September bis Anfang Januar im Landesmuseum zu sehen war.

In der Jury saßen Vertreterinnen und Vertreter des Landesmuseums und der Landeskirche sowie Prinz Stephan zur Lippe. Neun Preise und Urkunden wurden vergeben. Kuratorin Julia Schafmeister, Landessuperintendent Dietmar Arends und Schulreferent Andreas Mattke besuchten jetzt die Schulen und übergaben Urkunden und Preisgelder an alle Gewinner.

Ein erster Preis, ein zweiter und ein dritter Preis gingen für eine Zeitschrift über Reformation, die Kurzfilme „Ablass heute“ und „Experten deuten Alltagsszenen“ sowie eine Collage „Machtworte heute“ an das Grabbe-Gymnasium in Detmold. Die Realschule Aspe in Bad Salzuflen freute sich über einen ersten Preis für einen Kurzfilm, in dem Schülerinnen und Schüler die Frage klären, welche Bedeutung die Reformation für sie heute hat, sowie über einen zweiten Preis für einen Zeichentrickfilm über das Leben Luthers. Einen zweiten Preis erhielt das Friedrichs-Gymnasium in Herford  für einen Kurzfilm „Tor der Zeit“  und eine Lutherfigur mit 9,5 Thesen sowie einen dritten Preis für eine Talkshow mit Edward Snowden und Donald Trump.

Landespfarrer Andreas Mattke freute sich über die gelungenen Beiträge: „Wenn engagierte Lehrer auf engagierte Schülerinnen und Schüler treffen, ist die Chance hoch, dass ein guter Beitrag entsteht. Respekt gegenüber dem Engagement der Schüler und Dank an die Mehrarbeit der Lehrer.“

Die Schülerinnen und Schüler an der Realschule Aspe bedankten sich mit einer Torte, auf der mit Zuckerguss  „Machtwort“ geschrieben stand.

29.01.2018

Evangelisch in Lippe

Thema: Pilgern auf dem Deutschen Wandertag im August in Detmold und Lippischer Orgelsommer

Eine Publikation der Lippischen Landeskirche in Zusammenarbeit mit der Lippischen Landes-Zeitung vom 30. Juni 2018.



Wasser für alle!

Regionale Eröffnung der Aktion Brot für die Welt ernennt Groophonik zum Botschafter-Chor

Kreis Lippe/Schieder-Schwalenberg. In der ev.-ref. Kirche in Schieder ist am Vorabend des 1. Advents die 59. Aktion von Brot für die Welt für Lippe eröffnet worden. Groophonik wurde dabei als Botschafter-Chor 2018 in OWL ausgesendet.

Kirche in Lippe

Beschluss zum weiteren Verfahren im Zukunftsprozess der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe. Der Zukunftsprozess „Kirche in Lippe – auf dem Weg bis 2030“ nähert sich seinem vorläufigen Abschluss: Auf ihrer Tagung am 8. Juni in Langenholzhausen hat die Synode den Landeskirchenrat beauftragt, zur Herbstsynode 2018 Beschlüsse zur Umsetzung der Ergebnisse vorzubereiten.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live