Theater mal anders

Gehörlose Menschen aus Lippe besuchten Aufführung in Herford

Kreis Lippe. Personen, die nicht hören können, sind von fast allen kulturellen Veranstaltungen ausgeschlossen. Es ist für sie sinnlos, Musikkonzerte, Vorträge oder Theatervorstellungen zu besuchen. Nur ganz selten gibt es mal ein Angebot wie das vom Stadttheater Herford. Dort wurde im Februar die Performance „Flirt“ in Laut- und Gebärdensprache aufgeführt.


Sprachkenntnisse erwerben – Weiterbildung kennenlernen

Erfolgreicher Kreativ-Treff mit Unterstützung der Aktion Mensch

Detmold. Kreatives Lernen mal anders: Das konnten Teilnehmende aus den Integrationskursen der Volkshochschule Detmold-Lemgo an vier Vormittagen erproben. Unter Anleitung von Künstlerin Christine Brand wurde die alte Technik Enkaustik, Malen mit Wachs, entdeckt. Dabei wurden sie von Ann-Cathrine Friesen (Projektbegleitung im Diakoniereferat der Lippischen Landeskirche) und Sarah Lorenzo Anduschus (sozialpädagogische Fachkraft VHS Detmold-Lemgo) begleitet, um ihre Sprachkenntnisse zu erweitern. Neben dem Erwerb weiterer Sprachkenntnisse war es das Ziel, Möglichkeiten zur individuellen Weiterbildung in Deutschland kennenzulernen und Hemmschwellen zu überwinden.

Kronenkreuzverleihung im Gemeindezentrum St. Johann in Lemgo

50 Jubilare für ihren Dienst geehrt

Kreis Lippe/Lemgo. Das Kronenkreuz wurde 50 Mitarbeitenden der Fürstin-Pauline Stiftung (Detmold), des Elisenstifts (Dörentrup), der Stiftung Eben-Ezer (Lemgo), der Herberge zur Heimat (Detmold), der Diakoniestation Leopoldshöhe und des Diakoniereferates der Lippischen Landeskirche im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der Kirche St. Johann, Lemgo verliehen - für ihre langjährige Tätigkeit in der Diakonie. 42 Jubilare erhielten für 25 Jahre, weitere acht Personen für 40 Jahre Dienst in der Diakonie das Kronenkreuz.

Nähen lernen und Deutsch sprechen

Kreativ-Treff in der VHS Detmold-Lemgo

Detmold. „Nähen lernen und Deutsch sprechen“, unter diesem Motto sind an fünf Vormittagen Teilnehmende aus den Integrationskursen der Volkshochschule Detmold-Lemgo unter Anleitung von Schneidermeisterin Ella Günther kreativ geworden. Die Nachfrage war sehr groß. Ziel war es, neben dem Erwerb weiterer Sprachkenntnisse, die Möglichkeit zur individuellen Weiterbildung in Deutschland kennenzulernen und Hemmschwellen zu überwinden.

Begleitung in der Trauer

Qualifizierung für pädagogisch Tätige bei der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe. Wenn Familien von Trauer betroffen sind, müssen alle ihren ganz persönlichen Weg finden, um ihre Gefühle auszudrücken. Gerade in den ersten Stunden und Tagen nach einem Verlustereignis, aber manchmal auch Monate oder Jahre später, brauchen Familien Menschen, die sie in ihrer Trauer begleiten und ihnen Unterstützung geben können.

Freude und Erfüllung

Matthias Neuper ehrt langjährige Mitglieder der Ökumenischen Kranken- und Alten-Hilfe

Kreis Lippe/Detmold. Sie besuchen Menschen in Altenheimen und Kliniken – ehrenamtlich Mitarbeitende der Ökumenischen Kranken- und Alten-Hilfe (ÖKAH).




Zeichen setzen

Adventssammlung von Caritas und Diakonie vom 16. November bis 7. Dezember

Kreis Lippe. Der Förderverein Diakonie in der Lippischen Landeskirche e.V. macht darauf aufmerksam, dass in der Zeit vom 16. November bis 7. Dezember die Adventssammlung von Caritas und Diakonie stattfindet. Die Sammlung hat in diesem Jahr das Motto „Zeichen setzen“. Dahinter steht der Gedanke, Menschen nicht alleine zu lassen, denen es zum Beispiel aufgrund von Krankheit oder Armut nicht so gut geht.

Gelder für Bildungsarbeit und soziale Projekte

Förderverein Diakonie dankt allen Spendern der Adventssammlung

Kreis Lippe/Detmold. Der Förderverein Diakonie in der Lippischen Landeskirche e.V. hat in den vergangenen zwei Jahren sechs Projekte mit insgesamt 43.000 Euro unterstützt. Mit 5.000 Euro wurden Veranstaltungen zum Thema Euthanasie der Stiftung Eben-Ezer gefördert. Ebenfalls 5.000 Euro gingen an die Kirchengemeinde St. Pauli, Lemgo, für das Projekt „Schulung für die Begleitung von Senioren“. Die Kirchengemeinde St. Johann, Lemgo, erhielt 2.500 Euro für eine Bildungsreise mit Bewohnern der Stiftung Eben-Ezer nach Israel. 15.000 Euro gab es für die Stiftung Herberge zur Heimat, Detmold, für die Projektbegleitung von Sozialstunden in lippischen Kirchengemeinden. 10.000 Euro flossen in die Beratungsarbeit des Arbeitslosenzentrums Blomberg (ALZ) und 5.500 Euro an die Kirchengemeinde Detmold-West für die Projekte „Mittagstisch“ und „Tschernobyl-Kinder“.

Gottesdienst zum Auftanken

Für Mitarbeitende, Träger und Freunde der evangelischen Kitas

Detmold. Ein „Tankstellen-Gottesdienst“ für Mitarbeitende, Träger und Freunde der 61 evangelischen Kindertageseinrichtungen in Lippe hat in der Detmolder Christuskirche stattgefunden. Zum Vorbereitungsteam um Pfarrerin Dr. Annette Müller gehörten Teilnehmerinnen der religionspädagogischen Langzeitfortbildung „Hoffnung stärken“. An sechs Stationen konnten die Besucher dem Motto entsprechend „auftanken“.

Puzzlewand mit vielen Wünschen

Aktion zum Tag der offenen Gesellschaft

Detmold. Begegnung und Respekt - am Tag der offenen Gesellschaft hat das Lippische Landesmuseum Detmold gemeinsam mit dem Diakoniereferat der Lippischen Landeskirche bei freiem Eintritt die Möglichkeit geboten, über eine offene Gesellschaft nachzudenken und miteinander ins Gespräch zu kommen. Der Aktionsstand auf der Ameide vor dem Landesmuseum lud dazu ein, eigene Ideen für eine offene Gesellschaft kreativ auf der Puzzlewand zu gestalten. Allmählich füllte sich die Wand mit Wünschen unter anderem nach Freiheit, Toleranz, Respekt und Gerechtigkeit, die Biodiversität in der Natur zu schützen und die Pflege älterer Menschen zu verbessern. In einem Demokratie-Quiz konnten die Besucher außerdem ihre Kenntnisse über demokratische Grundrechte überprüfen.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live