Archiv 2008

Kirchenvorstände gewählt

Kreis Lippe. Um rund 0,5 Prozent ist die Beteiligung an der Kirchenvorstandswahl in der Lippischen Landeskirche am Sonntag (24.02) im Vergleich zur Wahl vor vier Jahren gestiegen: Durchschnittlich 16,80 Prozent der Wahlberechtigten folgten dem Motto „Aufkreuzen für die Gemeinde“. 2004 lag die Wahlbeteiligung bei 16,28 Prozent.

Gemeinsam statt einsam

Freizeit für Interessierte an alternativen Wohnformen im Alter

Kreis Lippe. Sich aktiv damit auseinandersetzen, wie und mit wem man alt werden möchte: die Frauen- und Bildungsarbeit der Lippischen Landeskirche bietet vom 23. bis zum 29. Juni eine Freizeit für Menschen auf der Suche nach mehr Lebensqualität im Alter an. Die Reise führt in das Forum Ahlberg in Immenhausen, nördlich von Kassel direkt am Reinhardswald gelegen.

Kirchenvorstandswahlen

Am Sonntag 24. Februar 2008

Kreis Lippe. In der Lippischen Landeskirche finden am Sonntag, 24. Februar, so wie in den anderen Gliedkirchen der EKD in Nordrhein-Westfalen, Wahlen in die Kirchenvorstände statt.

Festgottesdienst in Bergkirchen

Pastorin Heidi Kuhfus-Pithan ordiniert

Lemgo/Bad Salzuflen-Bergkirchen. Pastorin Heidi Kuhfus-Pithan ist in einem Festgottesdienst in Bergkirchen ordiniert worden. Die bisherige Vikarin in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Nicolai-Lemgo wird am 14. März nach Israel und Jordanien aufbrechen und dort ein Jahr lang in der deutschen Gemeinde in Amman als Pfarrerin tätig sein.

„Verantwortung für die Welt“

„Simone de Beauvoir und die Frauenbewegung“ im Detmolder Frauensalon

Kreis Lippe/Detmold. „Man wird nicht als Frau geboren, man wird es.“ Die französische Philosophin, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Simone de Beauvoir (1908 - 1986) hat mit diesem Schlüsselsatz aus ihrer Studie „Das andere Geschlecht“ (1949) die Frauenbewegung der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts maßgeblich mitgeprägt. Aus Anlass des 100. Geburtstags von Simone de Beauvoir erinnerte die Journalistin und Politologin Dr. Antje Schrupp am Dienstag, 12. Februar, im 8. Detmolder Frauensalon an die Stichwortgeberin einer ganzen feministischen Epoche. Die Evangelische Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche hatte in Zusammenarbeit mit Pro Familia Lippe und der Gleichstellungsstelle des Kreises Lippe in das Café Schokolade eingeladen.

„Wir alle sind unterwegs“

Auftaktgottesdienst der Veranstaltungsreihe „Fremde.Heimat.Lippe.“

Kreis Lippe/Detmold. „Wir alle sind unterwegs - auch die, die noch nie umgezogen sind.“ Für Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann ist es ein „Wesenszug des Menschen“, unterwegs zu sein. Die Menschen erführen auf ihrer Reise durchs Leben oder im Falle eines gravierenden Ortswechsels Stärkung und Orientierung durch Gottes Wort, bekräftigte Dr. Dutzmann in seiner Predigt am Sonntag, 3. Februar, in der Detmolder Christuskirche. Der Gottesdienst eröffnete die Veranstaltungsreihe „Fremde.Heimat.Lippe.“ Unter diesem Titel stellen Lippische Landeskirche und Diakonisches Werk im Jahr 2008 das Thema „Migration“ in den Vordergrund.

Unschuldig im Gefängnis

Vortrag zu Abschiebehaft im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Fremde.Heimat.Lippe.“

Detmold. Mit Kabelbindern gefesselt, ins Flugzeug gesetzt und in eine ungewisse Zukunft geflogen – diese Bilder von unserem Umgang mit Abschiebehäftlingen sind bekannt. Was geschieht vorher, wie erleben die Abschiebehäftlinge die Zeit im Gefängnis, wie kümmert man sich um sie? Frank Gockel vom Verein „Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren“ und Flüchtlingsberater berichtete über seine Arbeit. Sein Vortrag „Unschuldig im Gefängnis“ fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Fremde.Heimat.Lippe.“ der Lippischen Landeskirche und des Diakonischen Werks am Dienstagabend im Gemeindehaus der Marktkirche statt.

Vielfalt und Vitalität

Frauen bereiten sich vor auf den Weltgebetstag am 7. März

Kreis Lippe/Detmold. Mit einem Informationsabend im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Detmold am Montag, 28. Januar, bereiteten sich knapp 60 Frauen auf den ökumenischen Weltgebetstag am 7. März vor. Der Weltgebetstag lädt in mehr als 170 Ländern ein zu Gebeten, Liedern und Berichten aus Guyana, einem der kleinsten und ärmsten Länder der Karibik im Norden Südamerikas.

Reif für die Insel?

Bläser-Sommer-Freizeit des Posaunendienstes auf Juist

Kreis Lippe. Zu einer Sommer-Freizeit auf die Nordsee-Insel Juist lädt der Posaunendienst in der Lippischen Landeskirche vom 10. bis 24. Juli ein. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche aus allen lippischen Posaunenchören im Alter von 12 bis 16 Jahren.

Auftaktgottesdienst

Veranstaltungsreihe „Fremde.Heimat.Lippe.“ wird offiziell eröffnet

Kreis Lippe/Detmold. Die Lippische Landeskirche und das Diakonische Werk laden am Sonntag, 03. Februar, in die Christuskirche Detmold ein. Dort beginnt um 10 Uhr der Gottesdienst zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Fremde.Heimat.Lippe.“.

Freie Malerei

Seminar mit Christine Venjakob auf der Insel Juist

Kreis Lippe/Detmold. „Der Aufenthalt im Werden – Lebensübergänge“ ist der Titel eines Seminars mit der Malerin Christine Venjakob. Dieses Angebot der Frauen- und Bildungsarbeit der Lippischen Landeskirche vom 03. bis zum 10. März auf der Nordseeinsel Juist stellt biografisches Arbeiten und Lebensgestaltung in den Mittelpunkt.

Herberge zur Heimat im Fokus

Fernsehteam drehte Beitrag für ZDF

Detmold. Schulterbraten, dicke Bohnen, Kartoffeln und Schokopudding – Fritz Steinke schmeckt’s in der Stadtküche der „Herberge zur Heimat“ in Detmold. Heute hat er allerdings beim Essen ungewohnte Gesellschaft. Ein kleines Fernsehteam filmt ihm über die Schulter. Denn über die Herberge zur Heimat, Anlaufstelle für Menschen in sozialen Notlagen, wurde jetzt ein Film gedreht. Fürs ZDF. Arbeitstitel: Leben lassen.

Sieben Wochen anders leben

Ein Seminar zur Passionszeit

Kreis Lippe/Detmold. Das Seminar „Sieben Wochen anders leben“ der Frauen- und Bildungsarbeit der Lippischen Landeskirche bietet in der Passionszeit den Rahmen, um den Alltagstrott zu unterbrechen, sieben Wochen bewusster zu leben und nach dem zu fragen, was wirklich wichtig ist.

8. Detmolder Frauensalon

Simone de Beauvoir und die Frauenbewegung

Kreis Lippe/Detmold. Ihr freies Leben hat eine ganze Generation von Frauen inspiriert, aus den Beschränkungen von Haus und Heim auszubrechen. Ihre Studie "Das andere Geschlecht" hat die Frauenbewegung der siebziger Jahre maßgeblich beeinflusst: Aus Anlass des 100. Geburtstags von Simone de Beauvoir wollen die Frauen- und Bildungsarbeit der Lippischen Landeskirche, die Gleichstellungsstelle des Kreises Lippe sowie Pro Familia Lippe am Dienstag, 12. Februar, im Detmolder Frauensalon an die französische Philosophin und Schriftstellerin erinnern.

„Fremde.Heimat.Lippe.“

Lippische Landeskirche und Diakonisches Werk stellen das Thema „Migration“ in den Vordergrund

Kreis Lippe/Detmold. Die Lippische Landeskirche und das Diakonische Werk stellen in diesem Jahr das Thema „Migration“ in den Vordergrund ihrer Veranstaltungen. Die Reihe, die sich dem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln annähern will, steht unter dem Titel: „Fremde.Heimat.Lippe.“.

Weltgebetstag, Kirchentag und mehr…

Das Referat Jugend-, Frauen- und Bildungsarbeit der Lippischen Landeskirche legt Programm vor

Kreis Lippe/Detmold. Vom 2. Ökumenischen Kirchentag in Lippe über den Detmolder Frauensalon bis hin zur Veranstaltungsreihe „Fremde.Heimat.Lippe.“: Das neue Programm des Referats Jugend-, Frauen- und Bildungsarbeit der Lippischen Landeskirche informiert über Veranstaltungen 2008 und bietet zahlreiche Kurse und Fortbildungen. Das Programm ist ab sofort im Landeskirchenamt, in Kirchengemeinden, Banken und Bibliotheken erhältlich.

Ruth und all die anderen

Auf Spurensuche in der Theologischen Bibliothek

Kreis Lippe/Detmold. Ein ganzes biblisches Buch ist nach ihr benannt worden: das Buch Ruth. Aber auch viele andere Frauen der Bibel faszinieren uns noch heute. Die Frauen- und Bildungsarbeit der Lippischen Landeskirche lädt am Dienstag, 5. Februar, um 19.30 Uhr zur Werkstatt Frauenarbeit in die Theologische Bibliothek, Seminarstr. 3, ein.

Neuer Träger für Kindergärten

Drei evangelische Kindertageseinrichtungen in Pivitsheide jetzt unter dem Dach des Diakonischen Werks

Detmold. Das Diakonische Werk der Lippischen Landeskirche hat die Trägerschaft für die evangelischen Kindertageseinrichtungen Arche Noah, Sonnenschein und Regenbogen in Pivitsheide übernommen. Bisher war Träger die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde. Für die Arbeit in den Einrichtungen ändert sich durch den Wechsel nichts: das evangelische Profil und die Nähe zur Kirchengemeinde bleiben erhalten.
<< < 161 - 180 (184) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live