Archiv 2006

Viele Gratulanten

Präses Martin Böttcher feierte 70. Geburtstag

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Seinen 70. Geburtstag beging jetzt der Präses der Synode der Lippischen Landeskirche, Martin Böttcher. Zu den Gratulanten in Haus Stapelage zählten unter anderem Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann sowie seine beiden Amtsvorgänger Gerrit Noltensmeier und Dr. Ako Haarbeck.

Lippische Kirchen

Bücher zur Lippischen Landeskirche im Eine-Welt-Laden Alavanyo erhältlich

Kreis Lippe/Detmold. Im Eine-Welt-Laden Alavanyo in der Bruchstraße gibt es neben fair gehandelter Ware ab sofort auch Veröffentlichungen zu kaufen, die unter anderem von der Lippischen Landeskirche herausgegeben wurden. Von jedem verkauften Buch fließt ein Anteil an Spendenprojekte des Eine-Welt-Ladens.

Beste Predigt 2006 gesucht

Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG schreibt zum siebten Mal „Predigtpreis“ aus – Sonderpreis für „Predigt zur Taufe“

Bonn – Der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG (Bonn) hat erneut den ökumenischen „Predigtpreis“ ausgelobt. Bis zum 1. Juli 2006 können Predigten von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Kirchen, Freikirchen und Landeskirchlichen Gemeinschaften eingesandt werden, die innerhalb der letzten zwei Jahre gehalten wurden. Die Auszeichnung wird wieder in den Kategorien „Lebenswerk“ sowie „Beste Predigt 2006“ verliehen. Zusätzlich vergibt die Jury in diesem Jahr einen Sonderpreis in der Kategorie „Beste Predigt zur Taufe oder Tauferneuerung“. Eingereicht werden können hierzu auch kurze Ansprachen sowie Predigten, die ganz allgemein die Taufe zum Thema haben.

Führung mit Achtung und Herzlichkeit

Prof. Dr. Rainer Dollase auf der Schulleiterbegegnungstagung der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. „Schüler wünschen sich von ihren Lehrern Führung kombiniert mit Herzlichkeit und Einfühlungsvermögen. Laberköpfe und Weicheier können Kindern und Jugendlichen keine Werte vermitteln.“ Prof. Dr. Rainer Dollase (Universität Bielefeld) nahm bei seinem Vortrag über „Werteerziehung“ am Mittwoch, 5. April, in der evangelischen Tagungsstätte Haus Stapelage kein Blatt vor den Mund. Er sprach auf der Schulleiterbegegnungstagung der Lippischen Landeskirche vor mehr als 50 leitenden Pädagogen.

Neuer Standort für Diakonie Bad Salzuflen

Diakonieverband zieht in das neue Gesundheitszentrum in der Heldmanstraße

Bad Salzuflen. Im Verwaltungsgebäude des ehemaligen Kreiskrankenhauses in Schötmar ist viel los: Mitarbeitende der Diakonie tragen Umzugskartons in die frisch gestrichenen Räume. Einige räumen schon ihre Schreibtische ein. Der Diakonieverband Bad Salzuflen, bislang in der Schülerstraße beheimatet, ist umgezogen und jetzt im neuen Gesundheitszentrum in der Heldmanstraße 45 zu finden.

Hilfe für Menschen in Lippe

Spendenparlament Lippe vergibt mehr als 8.000 Euro für soziale Projekte

Kreis Lippe/Detmold. Mit mehr als 8.000 Euro unterstützt das Spendenparlament Lippe soziale Projekte und Initiativen in Lippe. Die Parlamentarier waren am Montagabend (27. März) im Diakonischen Werk in Detmold zusammengekommen, um über die Vergabe der Gelder zu entscheiden.

„Wunder gibt es immer wieder“

Kindertag der Lippischen Landeskirche in Müssen

Kreis Lippe/Lage-Müssen. „Wunder gibt es immer wieder“ – unter diesem Motto stand am Sonntag (26. März) der Kindertag der Lippischen Landeskirche. Rund 40 Mädchen und Jungen waren in die evangelisch-reformierte Kirche in Müssen gekommen. Eingeladen hatten der Arbeitskreis Kindertag und die Mitarbeitenden der Kirchengemeinde Stapelage-Müssen.

„Pflege zu Hause“

Intensivkurs für pflegende Angehörige

Kreis Lippe/Detmold. Gibt es bei Ihnen zu Hause eine pflegebedürftige Person? Benötigen Sie Orientierungshilfen? Familien, die sich plötzlich um einen pflegebedürftigen Angehörigen kümmern müssen, fühlen sich in dieser neuen Rolle häufig unsicher oder überfordert. Aufgrund zahlreicher Anregungen aus den Gemeinden hat die Evangelische Erwachsenenbildung in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Lippe und dem Kreis ein Konzept erarbeitet, das den Betroffenen Hilfe anbietet.

Gute Zusammenarbeit von Schule und Kirche in Lippe

Kirche als außerschulischer Lernort und Kooperationspartner für Schulen

Detmold/Kreis Lippe. Zwischen den 142 Schulen im Kreis Lippe und den 70 Kirchengemeinden der Lippischen Landeskirche bestehen gute und tragfä-hige Kontakte. Davon konnte sich der Schulreferent der Landeskirche, Lan-despfarrer Günter Puzberg, erst kürzlich auf einer Zusammenkunft von Pfar-rern und Lehrern in Lemgo überzeugen. Hier wurde gegenseitig berichtet und ein sehr positives Resümee in der Zusammenarbeit gezogen. Ähnliche Treffen von Schule und Kirche wie in Lemgo gibt es im Extertal, in Blomberg, in Horn-Bad Meinberg und in anderen Städten und Gemeinden.

Für ein menschenwürdiges Leben

25 Jahre Diakoniestation Detmold

Detmold. „Die Diakonie ist eine Aufgabe der Gemeinde, unsere Aufgabe, die Aufgabe eines jeden Gemeindegliedes.“ Mit diesen Worten eröffnete Pfarrer Andres Wagner am Samstag, 18. März, den Diakoniegottesdienst in der Kirche zu Vahlhausen. Anlass war das 25- jährige Bestehen der Diakoniestation Detmold, das nicht nur von den Mitarbeitenden, sondern auch von zahlreichen Ehemaligen, Angehörigen und Freunden genutzt wurde, um Erinnerungen aufzufrischen und in die Zukunft zu blicken.

„Babyklappen – Chancen für das Leben“

Erste Fachtagung für Anbieter von Hilfen für Mütter und Neugeborene in Extremsituationen

Detmold. „Babyklappen – Chancen für das Leben“ war das Thema einer Fachtagung, zu der das Diakonische Werk der Lippischen Landeskirche am Mittwoch, 15. März, eingeladen hatte. Gastgeber Christoph Pompe, Leiter des Evangelischen Beratungszentrums des Diakonischen Werkes: „Das ist schon insofern etwas Besonderes, weil es die erste deutsche Fachtagung für Anbieter von Hilfen für Mütter und Neugeborene in Extremsituationen ist.“

Tsunami-Hilfe aus Lippe

Gossner Mission informiert über Wiederaufbau auf den Andamanen

Kreis Lippe/Detmold. Die Menschen auf den Andamanen und Nikobaren hatten nach der riesigen Flutwelle nichts mehr: Kein Dach über dem Kopf, keine Kleidung, nichts zu essen. Mehr als 35.000 Euro haben Lipper über die Gossner Mission für Tsunami-Opfer auf der Inselgruppe im Indischen Ozean gespendet. Jetzt informierte die Gossner Mission in einem Pressegespräch in Detmold über die Verwendung der Gelder und den Fortschritt des Wiederaufbaus auf den Inseln.

„Du wirst niemals alleine gehen“

„Kick it like Jesus“-Jugendgottesdienst in Lage-Heiden

Kreis Lippe/Lage-Heiden. Die Heidener Breakdance-Gruppe „Nightfly“ glänzte mit dem einarmigen Handstand. Der PoGo-Chor Schlangen ließ Pink Floyds „Another brick in the wall“ rocken. Und mitten in der Heidener Dorfkirche schlugen Nachwuchs-Ballacks blitzsaubere Flanken. Zum Abschluss der Lippischen Jugendbibelwoche am Freitag, 10. März, hatte sich die Dorfkirche in Heiden in ein modernes Fußballstadion verwandelt.

Sparmaßnahmen und Personalabbau

Beschlüsse sollen auf der Synode der Lippischen Landeskirche im Mai gefasst werden

Kreis Lippe/Lemgo. Die Lippische Landeskirche steht vor einschneidenden Veränderungen. Der Landeskirchenrat hat der Synode (Kirchenparlament) auf einer Sondertagung am 11. März in der diakonischen Stiftung Eben-Ezer (Lemgo) einen Entwurf für die Konsolidierung des landeskirchlichen Haushalts vorgelegt. Darin ist neben weiteren Sparmaßnahmen vorgesehen, die Arbeit des Landeskirchlichen Dienstes (LKD) in wesentlichen Teilen aufzugeben. Die 58 Synodalen haben sich einstimmig dafür ausgesprochen, den Entwurf in seinen einzelnen Bereichen zu prüfen und konkrete Beschlussvorlagen für die Sommersynode am 19. und 20. Mai vorzubereiten.

Seile, die vorm Absturz retten

„Fadenkreuz“-Installationen während der Passionszeit in der Kirche Horn

Horn. Fast zehn Meter hoch und neun Meter breit: So imposant die Maße des neuen Kreuzes in der evangelisch-reformierten Kirche Horn auch klingen, so fein und leicht ist doch sein Material. Das Kreuz besteht aus Wolle. Genauer gesagt: aus elf Quer- und elf Längsfäden. Noch bis einschließlich Karfreitag, 14. April, bleibt das Kreuz in der Kirche.

Mit diakonischem Profil in die Zukunft

Diakoniestation Detmold wird 25 Jahre alt

Detmold. Seit einem Vierteljahrhundert sind sie in Detmold und den Ortsteilen unterwegs, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakoniestation Detmold. Sie pflegen, betten, geben Medikamente, legen Verbände an, machen Einkäufe und begleiten Senioren beim Arztbesuch.

„Die beiden Arme Jesu“

Oberkirchenrat Dr. Thies Gundlach zur „Ökumene der Profile“

Lage-Stapelage. „Das eigene Profil zeigen und den anderen stark sein lassen in seinen Stärken.“ Auf diese Formel brachte Oberkirchenrat Dr. Thies Gundlach das protestantische Verständnis eines Miteinanders der christlichen Kirchen. Gundlach ist Leiter der Abteilung „Verkündigung, Kirchliche Dienste und Werke“ der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Er sprach zur „Ökumene der Profile“ am Montag, 6. März, im Tagungshaus Stapelage der Lippischen Landeskirche, in das der Evangelische Bund Westfalen und Lippe zu einer theologischen Arbeitstagung eingeladen hatte.

Kick it like Jesus

Abschlussgottesdienst der Lippischen Jugendbibelwoche in Heiden

Kreis Lippe/Heiden. „Kick it like Jesus – gewinne das Leben“ ist das Motto des Abschlussgottesdienstes der Lippischen Jugendbibelwoche am Freitag, 10. März, um 19 Uhr in der Dorfkirche zu Heiden.

Ökumene in Lippe

Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann sprach auf dem Gemeindenachmittag des Evangelischen Bundes

Kreis Lippe/Detmold. „Es gibt in Lippe einen regen ökumenischen Austausch – daran werde ich mich gerne beteiligen.“ Dieses Fazit zog Landessuperintendent Dr, Martin Dutzmann auf einem Gemeindenachmittag in der Kirchengemeinde Detmold-West. Er sprach dort über seine „Erste Wahrnehmung in Sachen Ökumene – sechs Monate nach Amtsbeginn“. Eingeladen hatte der Evangelische Bund, der mit seiner Landesversammlung Westfalen und Lippe in der Lippischen Landeskirche zu Gast war.
<< < 141 - 160 (191) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live