Archiv 2008

Gottesdienst im WDR

Hörfunkgottesdienst an Himmelfahrt aus Detmold

Kreis Lippe. Am Donnerstag, 1. Mai, ist der WDR zu Gast in der Martin-Luther-Kirche in Detmold. Der Himmelfahrtsgottesdienst um10 Uhr wird live im Radio auf WDR 5 (90,6 MHz) übertragen.

„Eine große Wohltat“

Superintendent i.R. Walter Stock vor 50 Jahren ordiniert

Dörentrup. Wenn Walter Stock von seinen 38 Jahren im Pfarramt in Hillentrup und Spork-Wendlinghausen spricht, dann spürt man seine tiefe Zufriedenheit: „Ich bin gerne Pastor gewesen. Der Umgang mit vielen Menschen hat mir immer Freude gemacht“. 50 Jahre ist es jetzt her, dass Walter Stock ordiniert worden ist.

Zwischen Anteilnahme und Sensation

Notfallseelsorger im Gespräch mit Medienvertretern

Kreis Lippe/Schötmar. „Journalisten sind in der Regel keine ‚Aasgeier’, aber sie müssen ihrer Chronistenpflicht genügen.“ Michael Thamm, Leiter des Bielefelder WDR-Studios, warb auf einer Diskussion zwischen Medienvertretern und Notfallseelsorgern für ein wechselseitiges Respektieren sowohl der journalistischen Berufszwänge auf der einen wie der seelsorgerischen Betreuungsaufgabe von Notfallopfern auf der anderen Seite. Anlass der Diskussion war das am Sonntag, 6. April, in der evangelisch-reformierten Kilianskirche zu Schötmar begangene Jubiläum „10 Jahre Notfallseelsorge Lippe - Erste Hilfe für die Seele“.

„Glücklich sein, nicht unglücklich verhungern“

Frühjahrstreffen der Frauenkreise: Über den Reichtum der Jahre und die Armut im Alter

Kreis Lippe/Lemgo. Die Evangelische Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche lädt am Mittwoch, 23. April, um 18 Uhr zum Frühjahrstreffen der Frauenkreise in das Kirchliche Zentrum Eben-Ezer Lemgo, Alter Rintelner Weg, ein. Referentin des Abends ist Prof. Dr. Annelie Keil vom Institut für Biografie- und Lebensweltforschung der Universität Bremen. Sie wird über Bedingungen sprechen, die der Mensch im Leben braucht, um glücklich zu sein.

Weidet die Herde Gottes!

Begrüßungstag für Kirchenälteste der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die im Februar neu gewählten Kirchenältesten in den Gemeinden der Lippischen Landeskirche sind am Samstag, 5. April, von Vertreterinnen und Vertretern des Landeskirchenamts im Tagungshaus Stapelage begrüßt worden. Mehr als hundert Kirchenälteste aus ganz Lippe waren der Einladung gefolgt.

Die Schere zwischen Arm und Reich

Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann und Pfarrerin Stefanie Rieke-Kochsiek besuchten Partnerkirche in Südafrika

Kreis Lippe. „Der erste Eindruck in Johannesburg war, dass dort die Kriminalitätsrate sehr hoch ist. Wir wurden sogar die 500 Meter vom Hotel zum Restaurant, in dem wir essen wollten, aus Sicherheitsgründen mit einem Shuttlebus gefahren.“ Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann zeigte sich stark berührt von den schlechten Lebensumständen vieler Menschen dort. Er war jetzt in Begleitung der landeskirchlichen Südafrikabeauftragten, Pfarrerin Stefanie Rieke-Kochsiek, mehrere Tage zu Gast bei der Partnerkirche der Lippischen Landeskirche, der Uniting Reformed Church in Southern Africa (URCSA).

Neuer Landesjugendpfarrer

Peter Schröder neu im Referat Jugend-, Frauen- und Bildungsarbeit

Kreis Lippe. Peter Schröder ist der neue Landesjugendpfarrer der Lippischen Landeskirche. Er tritt sein Amt zum 15. Juni an. Schröder kommt aus der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Bad Salzuflen, in der er neun Jahre lang als Gemeindepfarrer tätig war.

Wer war Johannes Evangelista Gossner?

Der Direktor der Gossner Mission, Dr. Ulrich Schöntube aus Berlin, wird aus Anlass des 150. Todestages Gossners am Montag, 14. April 2008 um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Marktkirche in Lage über den Gründer der Gossner Mission sprechen, mit der ja auch Sie verbunden sind. Dabei wird er Lieder und Texte des Mannes vorstellen, der mit seiner Frömmigkeit viele Menschen bewogen hat und heute noch veranlasst, sich mit ihrem Leben und ihren Gaben in den Dienst Jesu Christi zu stellen.

Bitte um Gottes Weisheit

Gottesdienst zum ökumenischen Weltgebetstag

Kreis Lippe/Helpup. Ein blaues Tuch und orangefarbene Strelizienblüten auf dem Abendmahlstisch der Kirche in Helpup symbolisierten den Wasserreichtum und die karibische Naturvielfalt des südamerikanischen Staates Guyana. Dieses Land stand am Freitag, 7. März, im Mittelpunkt des ökumenischen Weltgebetstags. Christinnen aus Guyana hatten unter der Überschrift „Gottes Weisheit schenkt neues Verstehen“ die Liturgie erarbeitet, mit der Frauen auf der ganzen Welt - auch in Helpup - die Weltgebetstagsgottesdienste feierten.

Mir fehlt (k)ein Pfennig zum Glück

Einführung in die Arbeitshilfe zum Jahresthema der Ev. Frauenarbeit

Kreis Lippe. Um Geld und Glück geht es im Jahresthema 2008/2009 der Evangelischen Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche. Eine Einführung in die Arbeitshilfe „Mir fehlt (k)ein Pfennig zum Glück“ richtet sich an interessierte Frauen und Mitarbeiterinnen in Frauengruppen.

„Gottes Weisheit schenkt neues Verstehen“

Gottesdienste zum Weltgebetstag in Lippe

Kreis Lippe. „Gottes Weisheit schenkt neues Verstehen“ ist das Motto des ökumenischen Weltgebetstages 2008. Christinnen aus Guyana haben die Liturgie erarbeitet, nach der am Freitag, 7. März, Frauen auf der ganzen Welt ihre Gottesdienste ausrichten. In Lippe werden Gottesdienste an folgenden Orten gefeiert:

Freizeit in Schweden

Für Kinder und Jugendliche von 12-14 Jahren

Kreis Lippe. Eine Freizeit im schwedischen Landvetter veranstaltet das Referat Jugend-, Frauen- und Bildungsarbeit der Lippischen Landeskirche vom 27. Juni bis 13. Juli 2008. Angesprochen sind Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren.
<< < 141 - 160 (184) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live