Archiv 2017

Von Elbrinxen nach Lügde

Auf dem Lippischen Pilgerweg unterwegs

Kreis Lippe. Zu einer Pilgertour am Sonntag, 21. Mai, von 10.30 bis etwa 16 Uhr lädt das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche ein. Die Etappe führt über rund 8 km von der evangelisch-reformierten Dorfkirche in Elbrinxen zur katholischen Kirche St. Kilian in Lügde.

Durch sieben Tore musst du gehen

Frühjahrstreffen der Evangelischen Frauen in Lippe (EFiL)

Kreis Lippe/Lemgo. Die Evangelischen Frauen in Lippe (EFiL) laden alle interessierten Frauen zum Frühjahrstreffen am Mittwoch, 17. Mai, von 18 bis 21 Uhr nach Lemgo in das Kirchliche Zentrum der Stiftung Eben-Ezer ein. Thema ist: „Durch sieben Tore musst Du gehen“.

Evangelische Kirchen in NRW: Wählen gehen!

Keine Chance für Extremismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung

NRW. Die evangelischen Kirchen in Nordrhein-Westfalen rufen dazu auf, sich an der Landtagswahl am 14. Mai zu beteiligen. „Die Demokratie sichert am ehesten unseren Frieden, unsere Freiheit und unsere soziale Grundordnung. Es bedarf selbstbewusster Demokratinnen und Demokraten, die dafür einstehen und ihr Wahlrecht nutzen“, erklären die leitenden Theologen der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche.

Afghanischer Arzt berichtet über Lage in seinem Herkunftsland

Vortrag am Donnerstag, 11. Mai, um 19 Uhr in Detmold im Café Viva

Detmold. Kann man abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan zwangsweise zurückschicken? Diese Frage stellen sich derzeit viele auch in Lippe. Über 1700 Unterzeichner hatten sich kürzlich gegen solche Abschiebungen ausgesprochen und mussten nun erfahren, dass auch zwei Afghanen aus Lippe abgeschoben wurden.

Religionen im Gespräch

Thema: Prof. Dr. von Stosch aus Paderborn „Mit allen Sinnen Gott suchen"

Detmold. Was können Christen vom Islam lernen? Diese provokante Frage diskutiert Prof. Dr. Klaus von Stosch von der Universität Paderborn bei der Vortragsveranstaltung am 10. Mai 2017 um 19.30 Uhr in Haus Münsterberg Hornsche Straße 38 in Detmold.

Kirchliche Entwicklungsarbeit

Pastor Godwin Amony (Ghana) referiert

Kreis Lippe/Lemgo. „Was hilft wirklich? Kirchliche Entwicklungszusammenarbeit in Ghana“ – darüber wird Pastor Godwin Ampony, Leiter der kirchlichen Entwicklungsarbeit der Evangelical Presbyterian Church of Ghana, am Montag, 8. Mai, um 18 Uhr im Gemeindehaus St. Nicolai (Lemgo, Papenstraße 17) berichten.

Neues Angebot

Gebärdenstammtisch in Detmold

Detmold. Zu einem Gebärdenstammtisch für Gehörlose und interessierte Hörende lädt an jedem dritten Mittwoch im Monat das Diakoniereferat der Lippischen Landeskirche in das Café Outback (Lange Str. 83) in Detmold ein. Der nächste Termin ist am Mittwoch, 17. Mai, um 17 Uhr.

95 Thesen-Lauf

Am Sonntag beim 46. Hermannslauf: Botschafter-Läufer für das Reformationsjubiläum sind mit dabei

Kreis Lippe. Unter dem Motto „gemeinsam frei – Lippe feiert 500 Jahre Reformation“ werden 95 Teilnehmer beim Hermannslauf als Botschafter für das Reformationsjubiläum an den Start gehen: Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel der damaligen Kirche veröffentlicht, der Beginn der Reformation.



Gemeindepreis 2017

Projekte werden ausgezeichnet

Kreis Lippe/Lage-Heiden. Der Gemeindepreis der Ev. Gemeindestiftung Lippe geht auch in diesem Jahr wieder an drei richtungsweisende Projekte lippischer Kirchengemeinden. Die Gewinner werden am Mittwoch, 10. Mai, um 20 Uhr im Gemeindehaus der ev.-ref. Kirchengemeinde Heiden (Kirchplatz 8) ausgezeichnet.

''Singet dem Herrn ein neues Lied''

Johann Rosenmüller Ensemble - Musik des 16. und 17. Jahrhunderts in Lippe – Karten jetzt erhältlich

Kreis Lippe/Detmold. Zu einem Gesprächskonzert mit Erläuterungen unter dem Titel „Singet dem Herrn ein neues Lied – Musik des 16. und 17. Jahrhunderts in Lippe“ lädt die Lippische Landeskirche am Mittwoch, 31. Mai, um 19.30 Uhr in den Ahnensaal im Schloss Detmold (Schlossplatz 1), ein.


Reformationstruck hält am Schloss Brake

Der Europäische Stationenweg erreicht am 2. Mai die Station Detmold/Lemgo

Kreis Lippe. Der Truck auf dem Europäischen Stationenweg, ein Projekt der „Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa“, erreicht Anfang Mai die Station Detmold/Lemgo. Er macht Halt am Dienstag, 2. und Mittwoch, 3. Mai, am Schloss Brake in Lemgo. Besucher können im Truck, dem sogenannten „Geschichtenmobil“, Reformationsgeschichten aus aller Welt erleben: Seit Herbst vergangenen Jahres tourt der 17 Meter lange Truck durch 19 Länder Europas und steuert insgesamt 67 Städte an. Ende Mai 2017 mündet der Europäische Stationenweg in Wittenberg – zur Weltausstellung Reformation. Im Truck finden sich Beiträge und Geschichten von jeder Station, die bisher besucht wurde, um zu verdeutlichen, dass die Reformation ein europäisches Ereignis ist.

Studienfahrt für Frauen

Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche lädt ins Kloster Herstelle ein

Kreis Lippe. Zu einer Studienfahrt in die Benediktinerinnen-Abtei in Herstelle an der Weser lädt das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche Frauen von Montag, 24. bis Freitag, 28. Juli, ein. Im Mittelpunkt der Fahrt steht die „Kunst der Traumarbeit“.

Pilgern auf dem Weg der Stille

Nachdenken über Luthers Vorstellungen von Gut und Böse

Kreis Lippe. Zu einer dreitägigen Pilgertour auf dem Weg der Stille unter dem Titel „…und wenn die Welt voll Teufel wär“ lädt von Freitag, 12. Mai, 13 Uhr, bis Sonntag 14. Mai, 15.30 Uhr, das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche ein.

Luther live – Gottesdienst anno 1517

St. Marien feierte einen besonderen Gottesdienst an Ostersonntag

Kreis Lippe/Lemgo. An Ostersonntag hat die Kirchengemeinde St. Marien in Lemgo aus Anlass des Reformationsjubiläums in der Reihe „Profile“ einen Ostergottesdienst gefeiert, wie er vor 500 Jahren in Wittenberg hätte stattfinden können. Der Abendmahlsgottesdienst wurde nach einer Vorlage der Lippischen Kirchenordnung von 1573 gestaltet. Die Predigt hielt Albert Henz, Theologischer Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Kurs zur Selbstbehauptung

Angebot der Lippischen Landeskirche und der pro familia für gehörlose und hörende Frauen

Kreis Lippe/Detmold. Ein Selbstbehauptungstraining für gehörlose und hörende Frauen veranstalten pro familia und die Lippische Landeskirche an zwei Wochenenden in Detmold. Am Freitag, 12. und Samstag, 13. Mai sowie am Freitag, 30. Juni und Samstag, 1. Juli sind Frauen eingeladen, in einer vertrauensvollen und geschützten Umgebung zu lernen, sich selbst zu behaupten und zu verteidigen.

Neue Superintendentin der Klasse Süd gewählt

Juliane Arndt tritt die Nachfolge von Dieter Bökemeier an

Kreis Lippe/Detmold. Pfarrerin Juliane Arndt ist die neue Superintendentin der Klasse Süd. Sie wurde auf dem Klassentag Ende März in Detmold mit großer Mehrheit gewählt. Die 53-jährige ist Pfarrerin der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Hiddesen und war seit 2013 bereits stellvertretende Superintendentin.

„Auf zu neuen Ufern“

Pfarrerin Dr. Gönke Eberhardt in das Schulpfarramt eingeführt

Detmold. Pfarrerin Dr. Gönke Eberhardt ist im Abendgottesdienst der evangelisch- reformierten Versöhnungskirche in Detmold offiziell in ihr Amt als Pfarrerin im Schuldienst eingeführt worden.





Religionen im Gespräch

Der Islam in Deutschland – Hintergründe und Perspektiven

Kreis Lippe/Detmold. „Der Islam in Deutschland – Hintergründe und Perspektiven“ heißt am Donnerstag, 27. April, um 18 Uhr der nächste Vortrag in der Reihe „Religionen im Gespräch“.

Gottesdienst nach alter Ordnung

Reihe „Profile“ macht Ostersonntag Station in St. Marien

Kreis Lippe/Lemgo. Schon früh haben die lutherischen Lehren Einzug in Lemgo gehalten – 1533 führte die Stadt eine Kirchenordnung lutherischer Prägung ein. Darum lädt die Kirchengemeinde St. Marien an Ostersonntag, 16. April, um 10 Uhr in der Reihe „Profile“ zu einem besonderen Abendmahlsgottesdienst in die Kirche St. Marien (Stiftstr. 3) ein, gestaltet nach einer Vorlage der Lippischen Kirchenordnung aus dem Jahr 1573.
<< < 121 - 140 (198) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live