Archiv 2007

„Das Lob Gottes singen“

Die Vertreter der evangelischen Kirchenchöre in Lippe tagten in Schlangen

Kreis Lippe/Schlangen. „Es herrscht in Lippe eine nicht zu übersehende und zu überhörende chorische Aufbruchstimmung, jedenfalls was die Gospelchöre angeht.“ Matthias Melchert, ehrenamtlicher Geschäftsführer des Landesverbandes Evangelischer Kirchenchöre in Lippe, bilanzierte auf der Vertreterversammlung des Kirchenchorverbandes ein äußerst zufriedenstellendes Jahr 2006 und wünschte sich für die kommenden Monate und Jahre eine Fortsetzung des positiven Trends.

Junger Pfarrer mit Vertrauen

Frank Weßler in der Lemgoer St. Nicolai-Kirche feierlich ordiniert

Lemgo. „Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet.“ Diesen Vers aus dem 66. Psalm hat sich Frank Weßler als Leitwort für sein zukünftiges Berufsleben gewählt. Der junge Pastor, der am Sonntag, 13. Mai, in der Lemgoer St. Nicolai-Kirche von Superintendent Andreas Lange ordiniert wurde, vertraut auf die stützende Kraft von Gottes Güte, um seinem Beruf als Pfarrer gerecht werden zu können.

„Auferstehung mitten im Leben“

Frühjahrstreffen der Frauenkreise: „Der Mensch und das Glück“

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. „Glück ist wie eine Auferstehung mitten im Leben.“ Für die Theologin und Journalistin Britta Baas ist Glück eine Gnade, die den Menschen unverhofft und unverdient zuteil wird. Britta Baas, Redakteurin bei der Zeitschrift Publik-Forum, legte ihre Gedanken, wie Gott und Glück zusammenpassen, auf dem Frühjahrstreffen der Frauenkreise im Tagungshaus Stapelage dar. Zum Treffen (am Mittwoch, 2. Mai) hatte die Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche eingeladen.

„Die Kirche bleibt im Dorf“

Evangelischer Bauerntag beschäftigte sich mit Kirche im ländlichen Raum

Kreis Lippe/Lemgo. „Ich kann mir für Lippe nicht vorstellen, dass sich die Kirche aus den Dörfern zurückzieht. Die Kirche bleibt im Dorf.“ Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann sprach sich auf dem Evangelischen Bauerntag der Lippischen Landeskirche am Sonntag, 6. Mai, im Lemgoer Gemeindezentrum St. Johann deutlich für den Erhalt des Ortskirchenprinzips im ländlichen Raum aus. Allerdings werde man nicht umhin kommen, die Angebote der dörflichen Kirchengemeinden dem bevorstehenden Demographiewandel anzupassen.

Konzert der Bridge Walkers Group aus Namibia

Mittwoch, 23.Mai 2007, um 19 Uhr

Zum Konzert im Mai und Juni diesen Jahres kommt der Jugendchor „Bridge Walkers Group“ aus Namibia nach Deutschland. Er wird an verschiedenen Orten der Bundesrepublik Konzerte geben sowie anschließend beim Kirchentag in Köln mitwirken. Am 23. Mai macht die Gruppe Station in Detmold mit einem Konzert in der Erlöserkirche um 19 Uhr.

Friedwald besucht

Katholisch-Evangelischer Seelsorgertag beschäftigte sich mit Thema Bestattungskultur

Kreis Lippe. Um die neuere Entwicklung der Bestattungskultur ging es auf dem Seelsorgerinnen- und Seelsorgertag der Lippischen Landeskirche und des Dekanats Bielefeld-Lippe am Mittwoch, 25. April, in Varenholz. Auf dem Programm stand unter anderem die Besichtigung des Friedwalds im Kalletal. Seit Oktober 2004 gibt es dort die Möglichkeit der Beisetzung in einer Urne am Fuße eines selbst ausgewählten Baumes.

Geld zur Konfirmation

Das Diakonische Werk der Lippischen Landeskirche weist auf mögliche Probleme für Bedarfsgemeinschaften hin, die ALG II beziehen

Kreis Lippe/Detmold. Zurzeit finden in den lippischen Kirchengemeinden wieder Konfirmationen statt. Viele Jugendliche wagen nach fast zwei Jahren Unterricht ein „Ja“ zum christlichen Glauben und zur Kirche. Ein Festtag für die Familien und natürlich besonders für die Jugendlichen, die sich auch über Geschenke freuen. Das Diakonische Werk der Lippischen Landeskirche weist in diesem Zusammenhang auf mögliche Probleme bei Geldgeschenken für Jugendliche hin, die zu einer Bedarfsgemeinschaft gehören, die ALG II bekommt:

Freizeit schenken

Angebot der Jugendarbeit der Lippischen Landeskirche zur Konfirmation

Kreis Lippe/Detmold. Der Mai ist der Monat der Konfirmationen. Dazu gehören auch die große Familienfeier und – Geschenke. Das Referat Jugend-, Frauen- und Bildungsarbeit der Lippischen Landeskirche bietet an: Schenken Sie den Konfirmandinnen und Konfirmanden die Teilnahme an einer Freizeit.

Evangelischer Bauerntag

Lippische Landeskirche lädt Landwirte nach Lemgo ein

Kreis Lippe/Lemgo. Die Lemgoer Kirchengemeinde St. Johann ist am Sonntag, 6. Mai, Gastgeberin des Evangelischen Bauerntages für Lippe. Im Mittelpunkt soll der Gedankenaustausch über die zukünftige Bedeutung der Kirche im ländlichen Raum stehen. Referent des Nachmittags ist Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann. Alle Landwirte und ihre Familien sind herzlich eingeladen.

Der Mensch und das Glück

Frühjahrstreffen der Frauenkreise

Kreis Lippe/Detmold. „Der Mensch und das Glück – was uns lebendig macht“ –die Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche lädt am Mittwoch, 2. Mai, zum Frühjahrstreffen der Frauenkreise in das Tagungshaus Stapelage ein. Referentin des Abends, der um 18 Uhr beginnt, ist Britta Baas, Redakteurin bei der Zeitschrift Publik-Forum und Mitherausgeberin des Buches „Spuren des Glücks“.

Gabe und Aufgabe

Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann hielt Vortrag zur Taufe

Detmold. „Gott soll das Kind auf seinem zukünftigen Lebensweg begleiten und es vor Gefahren schützen.“ Das sei die verständliche Erwartung vieler Eltern an die Taufe - doch als evangelischer Theologe sehe er noch mehr darin: Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann sprach über die heute übliche Taufpraxis am Mittwoch, 18. März, im reformierten Gemeindehaus am Markt. Dort wird zur Zeit eine Taufhemden-Ausstellung niederländischer Textilkünstlerinnen gezeigt.

„Alles nett im Chat?“

Detmolder Frauensalon beschäftigt sich mit „virtuellen Schwatzecken“

Kreis Lippe/Detmold. „Alles nett im Chat?“ – Neue Kommunikationsformen bei Mädchen und Frauen stehen im Mittelpunkt des Detmolder Frauensalons am Donnerstag, 08. Mai, um 19 Uhr im Café Schokolade. Es laden ein die Gleichstellungsstelle des Kreises Lippe, Pro Familia Lippe und die Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche. Referentin des Abends ist die Medienpädagogin Sabine Schattenfroh.

Abgeordnete zu Gast

Vertreter der Lippischen Landeskirche begrüßten lippische Abgeordnete zu Gesprächen im Landeskirchenamt.

Junge Menschen fördern

Das Projekt „Gastfamilien“ des Kreises Lippe und des Diakonischen Werks der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe. „Unsere Kinder sind groß und aus dem Haus. Jetzt wollen wir uns gerne um Jugendliche ohne Perspektive kümmern.“ Familie Fischer nimmt teil am Projekt Gastfamilie des Kreises Lippe und des Diakonischen Werks. So wie auch Helmut Funk: „Meine Frau und ich wollen nicht immer nur über Missstände schimpfen, sondern einen Beitrag für die Gesellschaft leisten und vernachlässigten Jugendlichen ein Sprungbrett ins Leben bieten.“ Denn für manche Kinder und Jugendliche scheint alles zu Ende, wenn es eigentlich gerade erst losgehen soll: Zu Hause läuft nichts mehr wie es soll, Eltern sehen sich vorübergehend oder langfristig nicht mehr in der Lage, ihre Kinder zu begleiten, zu fördern und zu erziehen.

Weggeschlossen und vergessen?

Ehrenamtliche Betreuungsarbeit im Knast

Detmold. Das Haus ist unauffällig. Ein großes unscheinbares Gebäude mit langen Fensterreihen, die von innen vergittert sind. Eine mit Grünpflanzen sehr offen gestaltete Zufahrt führt zum Eingang. Einladend und abweisend zugleich präsentiert sich die Justizvollzugsanstalt (JVA) Detmold, in der zurzeit etwa 160 Gefangene ihre Strafe verbüßen. Weggeschlossen und dann vergessen? Die Mitglieder des Freundeskreises der Gefangenenseelsorge tun alles, um das nicht wahr werden zu lassen.

Teil der Gemeinde

Pastorin Iris Beverung in Wöbbel ordiniert

Schieder-Schwalenberg-Wöbbel. In einem festlichen Gottesdienst wurde Pastorin Iris Beverung am Ostermontag, 09. April, in der evangelisch-reformierten Kirche zu Wöbbel ordiniert. Als Leitmotiv für ihre Ordination hatte sie sich die Verheißung Jesu gewählt: „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben“ (Johannes-Evangelium 8, 12).

Bläserlehrgang in Bad Driburg

Paul Gerhardt im Mittelpunkt

Kreis Lippe/Bad Driburg. Zu Beginn der Osterferien trafen sich von Freitag bis Dienstag mehr als 90 Bläserinnen und Bläser im Alter von 9 bis über 50 Jahren aus Lippe zum Bläserlehrgang in der Jugendherberge Bad Driburg. Auch einige Gäste aus anderen Landeskirchen waren dabei. Eingeladen hatte der Posaunendienst in der Lippischen Landeskirche unter der Leitung von Landesposaunenwart Christian Kornmaul.

„Auf dem Leib getragen“

Erstmalig in Deutschland: Taufhemden-Ausstellung in Detmold

Detmold. Künstlerisch gestaltete Taufhemden als Zeichen der Tauferinnerung sind ab Sonntag, 15. April, in Detmold im evangelisch-reformierten Gemeindehaus am Markt zu sehen. Die Ausstellung „Auf dem Leib getragen“ kommt aus den Niederlanden und wird erstmalig in Deutschland gezeigt.

Vexations aufgeführt

Klavier-Marathon in der evangelisch-reformierten Kirche in Horn erfolgreich beendet

Horn. Nach mehr als 20 Stunden ist in der evangelisch-refomierten Kirche in Horn zur Einleitung der Karwoche die Aufführung der „Vexations-Quälereien“ des französischen Komponisten Eric Satie (1866-1925) zu Ende gegangen. Das Stück wurde von Samstag, 31. März, ab 18.30 Uhr bis Sonntag, 01. April, um 15 Uhr gespielt.

Fördermittel für soziale Projekte

Spendenparlament Lippe vergibt 8.400 Euro

Kreis Lippe/Detmold. Das Spendenparlament Lippe unterstützt soziale Projekte und Initiativen in Lippe. Die Mitglieder des Parlaments haben auf ihrer Sitzung am Dienstag, 27. März, insgesamt 8.400 Euro vergeben.
<< < 121 - 140 (178) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live