Archiv 2014

Folgen schon unübersehbar

Klimaforscher Dr. Stefan Rahmstorf über die Klimakrise

Detmold. „Die Klimakrise – wie gefährlich ist die globale Erwärmung“ war das Thema des Referats, das Professor Dr. Stefan Rahmstorf im Grabbe-Gymnasium hielt. Der Tenor: Die globale Erwärmung ist von Menschen verursacht und nur, wenn wir massiv gegensteuern, sind die Folgen vielleicht beherrschbar.

Rund um den Kirchturm

Vortrag: Wie blühende Landschaften entstehen können

Kreis Lippe/Bad Salzuflen. Blumenwiesen verschwinden durch zunehmende Bebauung oder kurz gemähte Rasenflächen, Insekten finden immer weniger Nahrung, die Artenvielfalt ist gefährdet. „Blühendes Band durch unser Land – Initiative für eine insektenfreundliche, blütenreiche und gentechnikfreie Landschaftsgestaltung“ heißt der Vortragsabend, zu dem die Lippische Landeskirche zusammen mit dem Imkerverein Bad Salzuflen und dem Umweltzentrum Heerser Mühle e.V. am Freitag, 25. April, um 19 Uhr in die Gelbe Schule, Bad Salzuflen, Martin-Luther-Str. 2, einlädt.

Kaffee genießen - aber fair

Neues Angebot: Bildungstasche zum Fairen Handel mit Kaffee

Kreis Lippe/Detmold. „Ob Arabica oder Robusta – Kaffee aus dem Fairen Handel schmeckt immer gut.“ Für Emmie Rakowsky und Marianne Thurner, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen im Detmolder Eine-Welt-Laden Alavanyo, sind nicht nur die Kaffeesorten und Mischungen entscheidend für den Kaffeegenuss, sondern ebenso die Produktionsbedingungen in den Anbauländern der braunen Bohnen. Das verdeutlichten die beiden Ehrenamtlichen während einer Informationsveranstaltung im Gemeindehaus am Markt in Detmold.

Ausstellung zur Reformation

Lemgo. In der St. Nicolai-Kirche in Lemgo ist die Wanderausstellung „Martin Luther und der kulturelle Wandel im konfessionellen Zeitalter“ zu sehen. Sie ist vom Thüringer Schulministerium und Studierenden der Universität Erfurt entwickelt und 2010 zum ersten Mal gezeigt worden. In Lemgo macht sie auf Einladung von Andreas Lange, Superintendent der Lutherischen Klasse der Lippischen Landeskirche, Station.

Auf Technik verzichten, deren Folgen nicht abzusehen sind

Umweltexperten der Evangelischen Kirchen in NRW lehnen Fracking weiter ab

NRW/Kreis Lippe. Die Wiederbelebung der Fracking-Debatte in NRW durch Politik und Wirtschaft angesichts der Krim-Krise halten Umweltfachleute aus der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) und der Lippischen Landeskirche für ein falsches Signal.

Die Klimakrise

Vortrag: wie gefährlich ist die globale Erwärmung?

Detmold. Um das Klima und die globale Erwärmung geht es am Montag, 7. April, um 19.30 Uhr in der Aula des Grabbe-Gymnasiums Detmold.

Jugendliche engagieren sich

Jugendkonvent: Ehrenamtliche wünschen sich Verständnis und Anerkennung

Kreis Lippe. Zum Thema „Schule vs. Ehrenamt, ein Konflikt“ haben 40 Ehrenamtliche auf der Frühjahrsvollversammlung des Jugendkonvents in der Lippischen Landeskirche gearbeitet. Die Jugendlichen näherten sich dem Thema auf Grundlage eines fiktiven Beispiels einer Kirchengemeinde, die ihre Kinderbibelwoche mangels Mitarbeitender absagen musste.

Kaffee Fair

Einladung zu Musik, Informationen, Genuss

Kreis Lippe/Detmold. Schulen und Kirchengemeinden können künftig eine Bildungstasche zum Fairen Handel mit Kaffee ausleihen und in Gemeindegruppen und Unterricht einsetzen. Am Freitag, 28. März, sind alle Interessierten von 17 bis 19 Uhr im Gemeindehaus der Erlöserkirche am Markt in Detmold eingeladen, sich über das neue Angebot des Eine-Welt-Ladens Alavanyo und der Lippischen Landeskirche zu informieren.

Zerbst – Wiege der Reformation in Anhalt

Studienfahrt mit der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe. Nach Zerbst, der ersten reformierten Stadt in Anhalt, führt im Themenjahr „Reformation und Politik“ eine Studienreise der Lippischen Landeskirche von Donnerstag, 19. Juni, bis Sonntag, 22. Juni. Zur Zeit der Reformation war Zerbst die größte der anhaltinischen Städte.

Weiter denken

Ev. Frauenarbeit stellt neue Arbeitshilfe vor

Kreis Lippe. Die Ev. Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche lädt alle interessierten Frauen und Mitarbeiterinnen in Frauengruppen zu einem Seminar über die Arbeitshilfe „Weiter denken“ ein.

Weltgebetstag in Pivitsheide

Frauen feierten Gottesdienst zum Leitwort „Wasserströme in der Wüste“

Kreis Lippe/Detmold-Pivitsheide. In Kirchen überall in Lippe ist am vergangenen Freitag (7. März) der ökumenische Weltgebetstag gefeiert worden. Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr Ägypten. In der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde in Pivitsheide führte das Leitwort des Weltgebetstags „Wasserströme in der Wüste“ Christinnen aus verschiedenen Kirchengemeinden zu einem gemeinsamen Gottesdienst zusammen.

Schlösser, Kunst und mehr

Lippische Landeskirche bietet Studienfahrt nach Potsdam an

Kreis Lippe. Das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche lädt von Donnerstag, 29. Mai, bis Sonntag, 01. Juni, zu einer Studienfahrt nach Potsdam ein.

Pilgernd durch das Jahr

Kreis Lippe. Zum Auftakt der neuen Pilgersaison lädt die Lippische Landeskirche zu zwei begleiteten Tagestouren ein.

Gesund bleiben

Ev. Familienbildung informiert über Kinder-TuiNa

Kreis Lippe/Detmold. Zu einem Seminar über Kinder-TuiNa lädt die Ev. Familienbildung am Samstag, 5. April, von 10 bis 16 Uhr in das Landeskirchenamt in Detmold (Leopoldstr. 27) ein. TuiNa ist eine der ältesten Massageverfahren, entwickelt aus der 200 Jahre alten Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Gottesdienste zum Weltgebetstag in Lippe

„Wasserströme in der Wüste“

Kreis Lippe. Unter dem Motto „Wasserströme in der Wüste“ feiern Frauen in Lippe den ökumenischen Weltgebetstag am Freitag, 7. März. Christinnen in Ägypten haben die Gottesdienstordnung erarbeitet. Gottesdienste finden unter anderem statt in:

Eindringliches musikalisches Glaubenszeugnis

Passion 2014 - Veranstaltungsreihe der Kirchengemeinde Detmold-West mit Bachs Matthäus-Passion am Sonntag, 6. April

Detmold. Die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Detmold-West und die Kantorei der Christuskirche bringen Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion am Sonntag, 6. April 2014, zur Aufführung. Etwa 100 Sängerinnen und Sänger, davon fünf renommierte Solisten, sowie 35 Instrumentalisten inszenieren eine der größten Kirchen-Musiken in der Christuskirche unter der musikalischen Gesamtleitung von Kantor Burkhard Geweke.

Biblische Motive entdecken

Einladung zum Fotowettbewerb der Lippischen Bibelgesellschaft

Kreis Lippe. Im Jahr 2016 feiert die Lippische Bibelgesellschaft ihren 200. Geburtstag. Zum Jubiläumsjahr soll ein Kalender mit Fotos biblischer Motive erscheinen, als Ergebnis eines Fotowettbewerbs. Junge Menschen (bis 27 Jahre) sind aufgerufen, biblische Motive in ihrer Umgebung zu entdecken und zu fotografieren.

ZUSAMMENLEBEN gelingt

Landeskirche und Kreis sammeln Ideen für Projekte

Kreis Lippe/Detmold. Straßenfest, Theater, Film, Workshop, Musik, Kunst, Pilgern – es gibt viele Möglichkeiten, um das gute Zusammenleben der verschiedenen Kulturen in Lippe zu verdeutlichen. Bei einer Ideenbörse, zu der der Kreis Lippe und die Lippische Landeskirche unter dem Motto „ZUSAMMENLEBEN gelingt“ eingeladen hatten, brachten rund 70 Teilnehmer ihre Ideen ein.

Neuer Theologischer Leiter des Paul Gerhardt Diakonie e.V., Berlin und Wittenberg

Die Paul Gerhardt Diakonie erhält mit Dr. Werner Weinholt zum 1. März 2014 einen neuen Theologischen Leiter für das Gesamtunternehmen. Der 43-jährige promovierte Theologe ist bis dahin als Oberkirchenrat Leiter der kirchlichen Verwaltung der Evangelischen Seelsorge in der Bundeswehr und des Büros des Evangelischen Militärbischofs.

Keine sichere Lösung

Vortrag über „Atommüll in NRW“ im Landeskirchenamt

Detmold. „Atommüll in NRW“ war das Thema eines Vortrags- und Diskussionsabends im Landeskirchenamt. Wo und was gelagert wird, erläuterte die Politikwissenschaftlerin Ursula Schönberger. Sie stellte auch fest, dass es für eine Atommülllagerung keine sichere Lösung gibt.
<< < 121 - 140 (163) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live