Archiv 2006

Nacht der offenen Kirchen

Vielfältiges Programm in lippischen Gemeinden

Kreis Lippe. Lippische Kirchen beteiligen sich zu Pfingsten an der Nacht der offenen Kirchen. Am Pfingstsonntagabend (4. Juni) öffnen Kirchen in Lippe ihre Pforten für Besucher für Musik, Gespräch und Besinnung.

Chancen für das Berufsleben

Erfolgreiche Maßnahme für Langzeitarbeitslose bei der Diakonie in Lippe

Kreis Lippe. Das Diakonische Werk der Lippischen Landeskirche zieht eine positive Bilanz ihrer „Arbeitsgelegenheiten für Langzeitarbeitslose“. Die erste Maßnahme von Mai 2005 bis April 2006 ist erfolgreich abgeschlossen worden.

ARD-Fernsehgottesdienst

Der Pfingstgottesdienst in der Detmolder Christuskirche wird live im Ersten übertragen

Kreis Lippe/Detmold. Das Erste zeigt am Pfingstsonntag, 4. Juni, den Gottesdienst aus der Christuskirche am Kaiser-Wilhelm-Platz in Detmold. Alle Besucher werden gebeten, bereits um 9.30 Uhr in die Kirche zu kommen.

Erste Lippische Gospeltage am 26./27. August in Lemgo

Workshop mit Hanjo Gäbler und Open air-Gospel-Church

Kreis Lippe/Lemgo. Am 26. und 27. August finden in Lemgo die ersten Lippischen Gospeltage statt. Initiiert und organisiert haben das Projekt die vier lippischen Gospelchöre „Get-up“ aus Bad Salzuflen, St.-Johann Lemgo, „Zwischentöne“ Hillentrup und der Pop- und Gospelchor „PoGo“ Schlangen. Die Schirmherrschaft hat Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann übernommen.

„Gottes Güte schließt alle ein“

Die Herberge zur Heimat stellt sich im Gottesdienst vor

Kreis Lippe/Detmold. Sie feierten am Sonntag (28.Mai) gemeinsam einen Diakoniegottesdienst in der Christuskirche am Kaiser-Wilhelm-Platz: die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Detmold-West und die Herberge zur Heimat. Mitarbeitende stellten die Arbeit der diakonischen Einrichtung vor.

Evangelischer Bauerntag

Lippische Landeskirche lud nach Schieder ein

Kreis Lippe/Schieder. „Christlich-ethische Leitlinien für eine nachhaltige Landwirtschaft“ standen in diesem Jahr im Mittelpunkt des Evangelischen Bauerntages für Lippe. Gastgeber am Sonntag, 28. Mai, war die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde in Schieder.

Ökumenischer Vespergottesdienst im Paderborner Dom

Paderborn, 28. Mai 2006. Im Rahmen der Gebetswoche für die Einheit der Christen fand am Sonntag zum siebten Mal der traditionelle ökumenische Vespergottesdienst statt. Erzbischof Hans-Josef Becker begrüßte zahlreiche Vertreter evangelischer und orthodoxer Kirchen und dankte für das Geschenk der ökumenischen Zusammenkunft. „Unser Ziel ist die volle Einheit im Glauben“, betonte Becker, der sich erfreut zeigte über das gute ökumenische Klima in der Region. Der Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Alfred Buß, betonte in seiner Predigt, dass Versöhnung und Gemeinschaft vor allem in Jesus Christus erfahren würden.

Lippischer Orgelsommer 2006

Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe ist in Heiden

Kreis Lippe. Eine Ortsführung im malerischen Dorf Heiden, anschließend ein gemeinsames Kaffeetrinken im Gemeindehaus der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde und ein Orgelkonzert in der Dorfkirche - das ist am Sonntag, 25. Juni, der Auftakt zum Lippischen Orgelsommer 2006. Zu dieser neuen Veranstaltungsreihe laden der Lippische Heimatbund und die Lippische Landeskirche gemeinsam ein.

Kindergärten vor Trägerwechsel

Angespannte Finanzlage setzt Kirchengemeinden unter Handlungsdruck

Kreis Lippe/Bad Salzuflen. In Bad Salzuflen stehen fünf Kindertageseinrichtungen vor einem Trägerwechsel. Die jetzigen Träger, vier evangelische Kirchengemeinden, sehen sich finanziell nicht mehr in der Lage, die Einrichtungen mit insgesamt 14 Gruppen und 335 Plätzen weiterzuführen.

Internationale Gäste

Lippische Landeskirche Gastgeberin einer Konsultation über „Diakonie und Entwicklung“

Kreis Lippe. Die Lippische Landeskirche war jetzt Gastgeberin einer Konsultation zum Thema „Diakonie und Entwicklung“ im Tagungshaus Stapelage. Teilnehmer/innen waren Mitglieder der RESAC( Reformiert südafrikanisch-europäische Konsultation) aus Südafrika, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland.

Kinder brauchen Herausforderungen

Prof. Schölmerich auf „Kindheit“-Fachtag: „Frustrationsarme Erziehung funktioniert nicht“

Lemgo. Kinder sollten lernen, altersangemessene Herausforderungen zu bewältigen. Denn: „Eine frustrationsarme Erziehung funktioniert nicht. Kinder haben dann wenig Grund, auf etwas stolz zu sein.“ Für Prof. Dr. Axel Schölmerich, Entwicklungspsychologe an der Universität Bochum, ist das vor Jahren verbreitete Ideal einer konsequent antiautoritären Erziehung ein Irrweg. Diese Meinung vertrat der Hochschullehrer auf dem Fachtag „Kindheit“ der Evangelischen Familienbildung der Lippischen Landeskirche am Mittwoch, 17. Mai, im Gemeindezentrum St. Johann in Lemgo.

Powerkurs für Powergirls

Ein Orientierungskurs für Mädchen mit Migrationshintergrund

Kreis Lippe/Detmold. Mädchen mit Migrationshintergrund können in den Sommerferien grundlegende Sprach- und Computerkenntnisse erwerben. Der Jugendmigrationsdienst des Diakonischen Werkes und der Verein Paulines Töchter bieten in den Sommerferien das Lernprojekt „Powerkurs für Powergirls“ an.

Finanzausgleich geändert

Die Kirchengemeinden beteiligen sich künftig am Gemeindepfarrstellenhaushalt

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Gemeinden der Lippischen Landeskirche beteiligen sich künftig an der Finanzierung der Besoldung und der Versorgung der Pfarrer und entlasten so den Haushalt der Landeskirche um etwa 900.000 Euro. Die entsprechende Änderung des Finanzausgleichgesetzes hat die Landessynode heute beschlossen.

Kinder mittendrin

Beschluss der Lippischen Landessynode zum Schwerpunktthema „Kinder mittendrin – wenn Gemeinde mit ihren Kindern lebendig wird“

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Lippische Landessynode bittet alle Kirchengemeinden, insbesondere die Kirchenvorstände, die Pfarrkonvente und alle an dieser Arbeit Beteiligten, sich konzeptionell mit der Arbeit mit Kindern zu befassen. Außerdem soll eine lippeweite Informations- und Innovationsbörse aufgebaut werden.

Fachtag Kindheit

150 Fachleute trafen sich auf Einladung der Evangelischen Familienbildung

Kreis Lippe/Lemgo. Spätestens seitdem die „Super Nanny“ im Privatfernsehen in deutschen Kinderzimmern nach dem Rechten sieht, ist klar, dass es auch in der Wirklichkeit ein großes Bedürfnis nach Unterstützung und Hinweisen für den Erziehungsalltag mit Kindern gibt. Zu einem Fachtag „Kindheit“ hatte die Evangelische Familienbildung der Lippischen Landeskirche am Mittwoch, 17. Mai, in das Lemgoer Gemeindezentrum St. Johann eingeladen.

Landeskirchlicher Dienst wird geschlossen

Betriebsbedingte Kündigungen sollen vermieden werden, sind aber nicht auszuschließen

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Der Landeskirchliche Dienst (LKD) der Lippischen Landeskirche wird zum 31.12.2006 vollständig geschlossen. Das hat die Landessynode heute auf ihrer Tagung in Haus Stapelage beschlossen. Dennoch sollen Kernaufgaben der Bildungsarbeit, die bisher im Landekirchlichen Dienst (LKD) wahrgenommen wurden, erhalten bleiben.

Abbau von Gemeindepfarrstellen

Pfarrer sollen künftig mehr Gemeindeglieder betreuen

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Bei Neubesetzungen im Pfarrdienst sollen ab dem 1. Juni 2006 neue Verhältniszahlen gelten. Das hat die Landessynode heute auf ihrer Tagung in Haus Stapelage beschlossen.

Hier irrt Dan Brown!

Vortrag und Diskussion zum Filmstart des

Kreis Lippe/Lemgo. Zum Filmstart von „The Da Vinci Code“ lädt die Evangelische Erwachsenenbildung der Lippischen Landeskirche am Dienstag, 23. Mai, um 19.30 Uhr zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion ein. Veranstaltungsort ist das Gemeindezentrum der Kirchengemeinde St. Johann, Hinter dem Kloster 1 in Lemgo.
<< < 101 - 120 (191) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live