Archiv 2006

„Einer trage des anderen Last“

25 Jahre Diakoniestation in Horn- Bad Meinberg

Horn- Bad Meinberg. Einer trage des anderen Last (Galater 6, 2) – unter diesem Motto stand am Samstag (28. Oktober) ein Diakoniegottesdienst anlässlich des 25- jährigen Jubiläums der Diakoniestation Horn- Bad Meinberg. In die Kirche zu Bad Meinberg waren nicht nur Mitarbeitende der Einrichtung gekommen, sondern auch zahlreiche Freunde, Patienten und Angehörige.

Unser Europa

Europäische Bürger verschiedener Religionen und Kulturen im Dialog

Workshop & Konzert

Lippischer Bläsertag am 4. November in St. Nicolai/Lemgo

Kreis Lippe/Lemgo. Der Posaunendienst in der Lippischen Landeskirche lädt am Samstag, 4. November, alle Bläserinnen und Bläser der lippischen Posaunenchöre zum Lippischen Bläsertag nach Lemgo ein. Von 10.00 bis 16.00 Uhr steht die Veranstaltung im Gemeindezentrum St. Nicolai ganz im Zeichen des Instrumentalworkshops für hohe und tiefe Instrumente.

Zurück zu den Grundlagen

Ökumenische Gäste geben der Lippischen Landeskirche wichtige Impulse

Kreis Lippe. „Back to the basics“ - zurück zu den Grundlagen - so fassen die fünf ökumenischen Gäste, die zehn Tage lang Gemeinden und Einrichtungen der Lippischen Landeskirche besucht haben, ihren Rat an die reformierten und lutherischen Christen in Lippe zusammen. Mit einem Abschlussgottesdienst in der Detmolder Versöhnungskirche endete am Sonntag, 22. Oktober, die Ökumenische Visitation in der Lippischen Landeskirche. Während der Visitationstage stand die Frage nach dem missionarischen Handeln im Mittelpunkt.

„....und raus bist du.“

Ökumenische Friedenstage 2006

Kreis Lippe. „...und raus bist du“ ist das Thema der Ökumenischen Friedenstage 2006. Die Lippische Landeskirche, die Evangelisch-methodistische Kirche, das Katholische Dekanat Bielefeld-Lippe und die Selbständige Evangelisch-lutherische Kirche laden ab Ende Oktober zu vielfältigen Veranstaltungen ein.

„Spiel mit dem Schrecken“

Halloween als Gesprächsthema in der Theologischen Bibliothek

Kreis Lippe/Detmold. Halloween führt kein Schattendasein mehr. Als nächtlicher Partyspaß zwischen dem Reformationstag (31. Oktober) und dem Allerheiligenfest (1. November) erfreuen sich Halloween-Feiern insbesondere bei Kindern und Jugendlichen wachsender Beliebtheit. Die Frage, wie Christen mit Halloween umgehen, stand am Donnerstag, 19. Oktober, im Mittelpunkt eines Gesprächsabends in der Theologischen Bibliothek der Lippischen Landeskirche.

Bibel in gerechter Sprache

Podiumsdiskussion in der Erlöserkirche am Markt

Kreis Lippe/Detmold. Die Bibel in eine zeitgemäße, gerechte Sprache zu übersetzen – das war seit Jahren ein Anliegen vieler Bibelwissenschaftler. Jetzt ist die „Bibel in gerechter Sprache“ veröffentlicht worden, an der mehr als 50 Theologinnen und Theologen mitgearbeitet haben. Zu einer Podiumsdiskussion über das Projekt lädt die Lippische Bibelgesellschaft am Sonntag, 29. Oktober, um 17 Uhr in die Erlöserkirche am Markt in Detmold ein.

Förderung für soziale Projekte

Spendenparlament Lippe vergibt 5.000 Euro

Kreis Lippe/Lemgo. Das Spendenparlament Lippe hat 5.000 Euro an soziale Initiativen in Lippe vergeben. Die Mitglieder des Parlaments waren am Dienstagabend (17. Oktober) in der Stiftung Eben-Ezer in Lemgo zusammengekommen, um über den Einsatz der Gelder zu entscheiden.

6. Detmolder Frauensalon

Geschlechterbeziehungen in der „Stadt der Frauen“ Juchitán/Mexiko

Kreis Lippe/Detmold. Juchitán – die „Stadt der Frauen“ war das Thema des 6. Detmolder Frauensalons im Café Schokolade. Prof. Dr. Cornelia Giebeler von der Fachhochschule Bielefeld, die sich intensiv mit der Stadt in Mexiko beschäftigt hat, berichtete über das Leben und Geschlechterbeziehungen in Juchitán. Eingeladen hatte die Ev. Frauenarbeit in Zusammenarbeit mit Pro Familia Lippe und der Gleichstellungsstelle des Kreises Lippe.

25 Jahre Dienst am Nächsten

Diakoniestation Horn- Bad Meinberg feiert Jubiläum

Horn- Bad Meinberg. Die Diakoniestation Horn- Bad Meinberg wird 25 Jahre alt. Das Jubiläum wird am Samstag, 28. Oktober, ab 15 Uhr mit einem Diakoniegottesdienst in der Kirche zu Bad Meinberg, Brunnenstraße 46a, gefeiert. Anschließend werden bei Kaffee und Kuchen Erinnerungen und Geschichten aus einem Vierteljahrhundert Diakonie ausgetauscht.

„Werden und Vergehen“

Mitarbeitende im Kindergottesdienst befassen sich mit dem Thema: Kinder begegnen Sterben und Tod

Kreis Lippe/Lage-Heiden. Der Lippische Landesverband für Kindergottesdienst lädt am Samstag, 4. November, um 10 Uhr zum Mitarbeitenden-Tag nach Heiden ein. Thema der Fortbildung: „Von Erde bist du genommen – zu Erde sollst du werden“. Kinder begegnen Sterben und Tod.

Ökumenische Visitation

Lippische Landeskirche lässt sich von außen begutachten

Kreis Lippe. „Inwiefern ist das, was wir in unserer Kirche tun, missionarisch?“ Unter dieser Fragestellung lässt sich die Lippische Landeskirche vom 13. bis zum 22. Oktober von außen betrachten. Gäste aus Partnerkirchen werden Gemeinden und Einrichtungen der Lippischen Landeskirche besuchen und anschließend die gesehene Arbeit bewerten.

Abends in der Bibliothek….

Halloween – wie gehen wir als Christen damit um?

Kreis Lippe/Detmold. Neben Martinssingen und Laternenumzügen hat sich bei uns ein weiterer Brauch durchgesetzt: Halloween. Was ist das eigentlich und wie gehen wir als Christen damit um? Diese Fragen stehen am Donnerstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr im Mittelpunkt des Gesprächsabends in der Theologischen Bibliothek der Lippischen Landeskirche.

Zwei Leidenschaften

Bettina Hanke-Postma verlässt die Theologische Bibliothek und beginnt als Gemeindepfarrerin in Reelkirchen

Kreis Lippe. Sie geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Seit sieben Jahren lenkt Pastorin Bettina Hanke-Postma gemeinsam mit der Bibliothekarin Ute Lanta die Geschicke der Theologischen Bibliothek der Lippischen Landeskirche. Nun wird sie Gemeindepfarrerin in Reelkirchen.

Die Frau ohne Geld

Heidemarie Schwermer beim Jahresfest der Frauenhilfen

Kreis Lippe/Horn-Bad Meinberg. „Mir fehlt kein Pfennig zum Glück“ - unter diesem Motto trafen sich am Mittwoch, 27. September, rund 350 Teilnehmerinnen aus Frauenkreisen der lippischen Kirchengemeinden zum Jahresfest der Frauenhilfen. Als Referentin im Bad Meinberger Kurtheater konnte die Ev. Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche Heidemarie Schwermer gewinnen.

Musik auf Augenhöhe

Chor „Nyanyuikadi“ sang moderne Kirchenmusik aus Togo

Kreis Lippe/Lage. Mit zeitgenössischer afrikanischer Kirchenmusik ließ der Chor „Nyanyuikadi“ („Das Licht der Frohen Botschaft“) aus Togo (Westafrika) bei seinem Auftritt am Montag, 25. September, in der Marktkirche Lage aufhorchen. Die 15 Sängerinnen und Sänger griffen nicht ins Folklorefach, um eingefahrene europäische Vorstellungen von afrikanischer Musik zu bedienen, sondern präsentierten sich als selbstbewusste und zeitgemäße Botschafter ihrer Kirche, der Eglise Evangélique Presbytérienne du Togo (EEPT), die über die Norddeutsche Mission partnerschaftlich mit der Lippischen Landeskirche verbunden ist.

Unvergleichlich schöne Musik

Kirchengesangstag ganz im Zeichen von Wolfgang Amadeus Mozart

Kreis Lippe/Schötmar. 350 Sängerinnen und Sänger aus 24 lippischen Kirchenchören wuchsen am Sonntag, 24. September, in der Kilianskirche zu Schötmar über sich hinaus. Im Festgottesdienst zum Abschluss des 35. Kirchengesangstags trugen die Chormitglieder drei Hauptwerke der Mozartschen Kirchenmusik vor. Unterstützt von vier Gesangssolisten und knapp 20 Symphonikern der Nordwestdeutschen Philharmonie gelang es den Chören, die unvergleichlich schöne Musik im für Mozart typischen Stil einer fröhlichen Ergriffenheit vorzutragen.

Die Rolle der Militärseelsorge

Gemeinsamer Jahresempfang der Lippischen Landeskirche und des Dekanats Bielefeld-Lippe

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Auf dem Jahresempfang der Lippischen Landeskirche und des Dekanats Bielefeld-Lippe konnten Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann und Dechant Klaus Fussy Militärgeneraldekan Dr. Peter Brandt, Leiter des Ev. Kirchenamtes für die Bundeswehr in Bonn, begrüßen. Brandt sprach vor den Gästen im Tagungshaus Stapelage über „Die Rolle der Militärseelsorge in einer veränderten Bundeswehr“.

Feierlicher Gottesdienst

Dr. Werner Weinholt als Superintendent eingeführt

Extertal-Bösingfeld. Pfarrer Dr. Werner Weinholt ist in einem Gottesdienst am Samstag, 23. September, offiziell in sein Amt als Superintendent der Klasse (Kirchenkreis) Bösingfeld eingeführt worden. Weinholt tritt die Nachfolge von Pfarrer Gerhard-Wilhelm Brand an, der seit August als Theologischer Vorstand des Ev. Diakonissenhauses Detmold tätig ist.

Trost von Ohr zu Ohr

Jahresbericht der Telefonseelsorge Bielefeld-OWL

„Die Telefonseelsorge ist eines der wenigen Hilfeangebote, die rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr in Anspruch genommen werden kann“, stellt die Leiterin der Telefonseelsorge Bielefeld-OWL, Dr. Hanni Berthold, ein Merkmal dieses Dienstes heraus. Niedrigschwellig ist das Angebot, das es in der Bundesrepublik Deutschland schon seit 50 Jahren gibt, hoch die Anforderungen an die ehrenamtlich Mitarbeitenden, die den Telefondienst leisten. Bei der Telefonseelsorge Bielefeld-OWL sind es rund einhundert Engagierte, 83 von ihnen Frauen. Auch auf der Seite der Anrufenden machen Frauen einen hohen Anteil aus, nämlich 60 Prozent.
<< < 41 - 60 (191) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live