Archiv 2018

Gemeindepreis 2018

Projekte werden ausgezeichnet

Kreis Lippe/Horn-Bad Meinberg. Der Gemeindepreis der Ev. Gemeindestiftung Lippe geht auch in diesem Jahr wieder an drei richtungsweisende Projekte lippischer Kirchengemeinden. Die Gewinner werden am Mittwoch, 6. Juni, um 19 Uhr im Gemeindehaus der ev.-ref. Kirchengemeinde Horn (Kirchstr. 1) ausgezeichnet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Steinwüsten in blühende Oasen verwandeln

Profile-Gottesdienst zum Insektenschwund mit 150 Besuchern

Kreis Lippe/Bad Salzuflen. Die Gottesdienstreihe Profile hat sich am Pfingstmontag, 21. Mai, unter der Überschrift „Summ, summ, summ, Schöpferlob bleibt stumm?“ mit dem Insekten- und Vogelschwund beschäftigt. Zwitschernde Vögel begrüßten rund 150 Gäste im Naturschutzgebiet Vogellehrpfad Bexter-Wald mitten im Grünen. Unter Leitung von Jens Laghusemann umrahmten die Posaunenchöre Lockhausen-Ahmsen und Wülfer-Heipke den Gottesdienst, den Pfarrerin Birgit Krome-Mühlenmeier mit der Frage eröffnete: „Wie können wir angesichts des Insektensterbens das Gotteslob der Schöpfung noch erklingen lassen?“ Lieder wie „Alle Vögel sind schon da“ und „Summ, summ, summ, Bienchen summ herum“ stimmten auf das Thema ein.

Wer ist für eine intakte Landschaft verantwortlich?

Bauerntag am 3. Juni in Schwalenberg

Kreis Lippe/Schieder-Schwalenberg. „Wer ist für eine intakte Landschaft verantwortlich?“ Immer wieder kommt es zwischen Landwirtschaft und Naturschutz zu Nutzungskonflikten. Wo treten sie auf und wie lassen sie sich lösen? Zu Vortrag und Austausch auf dem Evangelischen Bauerntag laden Adolf Meier zu Döldissen (Vorsitzender der Kammer für den ländlichen Raum in der Lippischen Landeskirche) und Superintendent Dirk Hauptmeier (Beauftragter für den ländlichen Raum) am Sonntag, 3. Juni, herzlich ein. Ort ist die ev.-ref. Kirche in Schwalenberg (Papenwinkel 14). Angesprochen sind Landwirte und ihre Familien, aber auch alle weiteren Interessierten.

Mit Posaunen, Trompeten und einer Tuba durch das Heilige Land

Vertreter lippischer Posaunenchöre waren in Israel

Kreis Lippe. Unter der Leitung von Landesposaunenwart Christian Kornmaul reisten 39 Bläserinnen und Bläser aus der Lippischen Landeskirche durch Israel und die Palästinensischen Gebiete. Dabei konnten sie viele beeindruckende Erlebnisse an biblischen Orten und heiligen Städten wie dem See Genezareth, Jerusalem und Bethlehem sammeln.



Erinnern an jüdisch-christliche Werte

Landessuperintendent Dietmar Arends sprach beim 12. EAK Lippe-Forum

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Der Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche, Dietmar Arends, hat jüdisch-christliche Werte wie Fremdenliebe, Gastfreundschaft und Hilfe für Menschen in Not als Werte hervorgehoben, die Kirche und Gesellschaft geprägt haben und auch weiterhin prägen sollten. Arends sprach als Gastredner auf dem 12. Lippe-Forum, das vom Evangelischen Arbeitskreis des CDU Kreisverbandes Lippe und dem Netzwerk Aussiedler in der CDU Lippe im Gemeindehaus der ev.-ref. Kirchengemeinde Stapelage veranstaltet wurde. Thema des Forums war „Wie konservativ müssen Staat, Kirche und Gesellschaft sein?“

Alle Nachteile im Süden

Intensive Diskussion zum Thema Wasser im Landeskirchenamt in Detmold

Kreis Lippe/Detmold. Etwa 132 Liter Wasser sind nötig, um eine Tasse Kaffee herzustellen – vom Anbau bis zum Transport. Für ein T-Shirt sind es rund 2.500 Liter. Der Konsum der nördlichen Welt bleibt nicht ohne Auswirkungen. Mit den Aspekten und Zusammenhängen der globalen Wasserkrise beschäftigten sich drei Fachreferenten im Landeskirchenamt in Detmold auf Einladung der Lippischen Landeskirche, des Kreises Lippe und des Eine-Welt-Ladens Alavanyo. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Ute Röder (Kreis Lippe) und Landespfarrer Dieter Bökemeier.

„Lego-Islam“ ersetzt oft religiöse Kenntnisse

Dr. Michael Kiefer sprach über Radikalisierung von muslimischen Jugendlichen

Kreis Lippe/Detmold. Die Radikalisierung von muslimischen Jugendlichen stand im Mittelpunkt einer Veranstaltung der Reihe „Religionen im Gespräch“ im Cafe Viva in Detmold. Junge Menschen, die sich radikalislamischen Gruppen anschlössen, seien oft äußerst religionsfern – stattdessen konstruierten sie sich selbst einen „Lego-Islam“, den sie mit Informationen aus islamistischen Internetforen oder Webseiten fütterten , erläuterte der Islamwissenschaftler Dr. Michael Kiefer (Osnabrück). Leider werde aber islamistisch begründeter Terror immer wieder als „der Islam“ verallgemeinert, so Pfarrerin Dr. Katharina Kleine Vennekate, die die Veranstaltung moderierte.

Christentum und Islam: Besinnung auf das wirklich Wichtige

Ramadan Mubarak: Gemeinsames Grußwort der Kirchen zum Ramadan 2018

NRW. Zum muslimischen Fastenmonat Ramadan wenden sich die evangelischen Landeskirchen und die katholischen Bistümer in Nordrhein-Westfalen wieder mit einer Grußbotschaft an die Muslime. „Unsere Religionen sagen uns, dass wir alle Teil einer großen Menschheitsfamilie sind, wo immer wir uns auf diesem Planeten befinden“, heißt es in dem Schreiben.

Trauen Sie sich!

Pfarrkonferenz thematisiert die „Demenzsensible Gemeinde“

Kreis Lippe/Bad Salzuflen. Wie können Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen selbstverständlich in das Leben der Kirchengemeinden integriert werden? Etwa 80 Pfarrerinnen und Pfarrer der Lippischen Landeskirche haben sich im Gemeindehaus der ev.-ref. Kirchengemeinde Bad Salzuflen mit dem Thema „Demenzsensible Gemeinde“ beschäftigt.


Gottesdienst zum Insektenschwund

Pfingstmontag, 21. Mai, 11 Uhr, Vogellehrpfad im Bexterwald

Kreis Lippe/Bad Salzuflen. Die Gottesdienstreihe Profile setzt sich am Pfingstmontag, 21. Mai, unter dem Titel „Summ, summ, summ, Schöpferlob bleibt stumm?“ mit dem Insekten- und Vogelschwund auseinander. Beobachtungen zeigen, dass es immer weniger Insekten und Vögel in Deutschland gibt.

Aktion „5.000 Brote“

Konfirmanden backen Brot für Bildungschancen von Jugendlichen

Kreis Lippe/Bad Salzuflen. „5.000 Brote – Konfirmanden backen Brot für die Welt“: In der Zeit zwischen Erntedank (7. Oktober) und 1. Advent (2. Dezember) ist es wieder soweit: Konfirmandinnen und Konfirmanden in Lippe backen gemeinsam mit lokalen Bäckern Brot, um es anschließend zu verkaufen und das Geld für Projekte der kirchlichen Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ zu spenden.

Wasser für alle!

Brot für die Welt-Konzert mit Groophonik begeisterte

Kreis Lippe/Detmold. Groophonik ist Botschafter-Chor 2018 für Brot für die Welt in OWL. „Wasser für alle!“ heißt die 59. Aktion des evangelischen Hilfswerks, die darauf aufmerksam macht, dass ca. 850 Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Die Lippische Landeskirche hatte am Sonntag (13. Mai) zur „Wasser-Musik“ mit Groophonik eingeladen. Da viel Wasser von oben kam, fand das Konzert nicht am Schlossgraben, sondern in der Stadthalle statt, was der Stimmung keinen Abbruch tat.

Nacht der offenen Kirchen

Am Pfingstsonntagabend in Detmold

Detmold. Kirchengemeinden in Detmold laden an Pfingsten zur „Nacht der offenen Kirchen“ ein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, am Pfingstsonntag, 20. Mai, abends vorbeizuschauen und die Kirchräume mit Musik, Gespräch, Film und Andacht auf sich wirken zu lassen: Den Auftakt macht um 19 Uhr die Erlöserkirche am Markt mit einem „Orgelbraus“ – Johannes Pöld spielt Orgeltoccaten von Bach und aus der französischen Romantik.

Nachhaltige Solidarität mit Geflüchteten

Gottesdienst in der Reihe Profile in Lage

Kreis Lippe/Lage. Unter dem Bibelwort „Verflucht, wer das Recht des Fremden beugt“ (5. Mose 27,19) hat das „Ökumenische Forum Flüchtlinge in Lippe“ im Rahmen der Gottesdienstreihe „Profile“ sein 25. Jubiläum gefeiert. Pfarrer Richard Krause konnte in der ev.-luth. Heilig-Geist-Kirche in Lage rund 50 Gäste begrüßen.


Jugendliche bauen sich ihren „Lego-Islam“

In der Reihe Religionen im Gespräch geht es am 15. Mai um das Thema Radikalisierung

Kreis Lippe/Detmold. Unter dem Titel „Jugendliche bauen sich ihren Lego-Islam“ geht es am Dienstag, 15. Mai, von 19.30 bis 21 Uhr im Cafe Viva in der Wiesenstraße 5 in Detmold um das Thema Radikalisierung von muslimischen Jugendlichen.

Kooperationsprojekt E-Mobilität

Lippische Landeskirche und Stadtwerke Bad Salzuflen

Bad Salzuflen – Im Kreis Lippe sind bereits knapp 400 Elektrofahrzeuge unterwegs. Der Anteil der Elektroautos an den Gesamtneuzulassungen ist im vergangenen Jahr von 3% auf 4,5% gestiegen. Die Branche nimmt weiter an Fahrt auf. Die Stadtwerke Bad Salzuflen reagieren mit einem Ausbau der öffentlichen Ladepunkte. Bis zum Frühjahr 2018 werden insgesamt 13 Säulen in Bad Salzuflen verfügbar sein. Vier davon sind auf das Engagement der Lippischen Landeskirche zurückzuführen.

Wasser für alle!

Brot für die Welt: Konzert mit Groophonik am 13. Mai und Diskussion zum Thema Wasser am 16. Mai

Kreis Lippe/Detmold. „Wasser für alle!“ heißt die 59. Aktion von Brot für die Welt, die darauf aufmerksam machen möchte, dass fast 850 Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Zwei Veranstaltungen in Detmold – eine „Wasser-Musik“ und eine Diskussionsrunde mit Fachleuten – regen an, sich mit dem Thema zu befassen:


Ein Abend im Café Mandelplatz

200 Frauen beim Frühjahrstreffen der Evangelischen Frauen in Lippe (EFiL)

Kreis Lippe/Lemgo. Das Interesse am Frühjahrstreffen der Evangelischen Frauen in Lippe (EFiL) war groß: rund 200 Frauen nutzten im Kirchlichen Zentrum Eben-Ezer Lemgo die Gelegenheit, um einen Abend im „Café Mandelplatz“ zu verbringen. Die evangelische Theologin und Autorin Christina Brudereck las aus ihrem gleichnamigen Roman.

Alavanyo lädt ein

Europäischer Weltladentag am Samstag, 12. Mai

Detmold. Die ehrenamtliche Arbeitsgemeinschaft des Eine-Welt-Ladens Alavanyo in Detmold lädt zum Weltladentag am Samstag, 12. Mai, von 9.30 bis 13 Uhr in die Bruchstraße 2 a (hinter der Sparkasse am Markt) ein. Zu Gesprächen und Informationen über den Fairen Handel gibt es Kaffee, Tee und Saft.

Faire Schultüte

Kampagne zum Schulstart für fair gehandelte Produkte

Auf viele Kinder in Lippe wartet nach den Sommerferien die Einschulung, die traditionell eine bunt gefüllte Schultüte mit sich bringt. Der Kreis Lippe, die Lippische Landeskirche und der Eine-Welt-Laden Alavanyo machen darauf aufmerksam, dass die Schultüten für die „i-Dötzchen“ auch mit Produkten des Fairen Handels gefüllt werden können.


1 - 20 (27) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live