Von Geld und Glück

Arbeitshilfe für die evangelische Frauenarbeit liegt vor

Freuen sich über die gemeinsam gestaltete Arbeitshilfe: Annette Wolf, Monika Korbach, Iris Beverung, Regina Pramann, Sabine Hartmann und Susanne Tono. (von links)

Kreis Lippe. „Mir fehlt kein Pfennig zum Glück!?“ – zu ihrem Jahresthema 2008/2009 haben die Mitarbeiterinnen der evangelischen Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche und der Ev. Landeskirche Anhalts jetzt gemeinsam eine Arbeitshilfe vorgelegt.

Darin beschreiben Frauen aus verschiedenen Arbeitsgebieten mögliche Zugänge und Methoden für die Arbeit in Frauengruppen zu den Themen Geld und Glück. Unter anderem berichtet Superintendentin Claudia Ostarek über die Erfahrungen mit dem „Einkaufen ohne Portemonnaie“ im Umsonst-Laden in Detmold und Sabine Hartmann, landeskirchliche Referentin für Ökumenisches Lernen, erklärt, wie ethisch verantwortliches Einkaufen zum Thema werden kann. Pfarrerin Iris Beverung erzählt vom Schätze heben und wie man sich dem Fundraising annähert, während sich Monika Korbach, landeskirchliche Referentin für Frauenarbeit, mit dem Schenken auseinandersetzt. Weitere Autorinnen sind die Pfarrerinnen Susanne Tono, Annette Wolf und Sabine Hartung sowie Doris Riffelmann, landeskirchliche Referentin für die Arbeit mit Kindern und Mädchen, Regina Pramann, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Lippe, und Sieglinde Lewe, Referentin für Frauen- und Familienarbeit der Ev. Landeskirche Anhalts.

Andachten und Lieder sind ebenso Teil der Arbeitshilfe für die evangelische Frauenarbeit wie Informationen über das Geld und seine Geschichte.

Mitarbeiterinnen in Frauengruppen und andere interessierte Frauen aus ganz Lippe haben am Freitag, 21. September, in Barntrup Gelegenheit, die Arbeitshilfe näher kennen zu lernen und die vorgestellten Methoden auszuprobieren. Ort des Seminars ist das Haus der Begegnung der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Barntrup, Amselweg 1. Die Leitung liegt bei Monika Korbach und Annette Wolf, die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro. Die Arbeitshilfe kann in Detmold im Referat für Jugend-, Frauen- und Bildungsarbeit der Lippischen Landeskirche, Leopoldstr. 27, gekauft werden. Weitere Informationen und Anmeldung: Tel.: 05231/976-742.

 

03.09.2007

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live