Blick für Armut schärfen

Diakonische Einrichtungen informieren in der Fußgängerzone

Detmold. Den Blick für versteckte Armut schärfen und auf Angebote gegen Armut hinweisen: verschiedene diakonische Einrichtungen informieren am Samstag ( 9. Juni) zwischen 10 und 13 Uhr in der Fußgängerzone (Bruchstr.) zum Thema Armut.

Postkarten sollen verteilt werden, die auf die Situation vieler Kinder, Jugendlicher und alter Menschen aufmerksam machen, die immer öfter aufgrund fehlender finanzieller Mittel gesellschaftlich an den Rand gedrängt werden. Mitarbeitende in der Diakonie wollen außerdem Spenden für ein freies Mittagessen in einer der offenen Ganztagsgrundschulen der Fürstin-Pauline-Stiftung und der diakonischen Einrichtung für Wohnungslose, der „Herberge zur Heimat“, sammeln. Zusätzlich informieren Diakonie ambulant, Ev. Diakonissenhaus und Diakonisches Werk über ihre Angebote. Zu Aktionen und Veranstaltungen aufgerufen hat die Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege in NRW, die im aktuellen Landessozialbericht mit einem eigenen Berichtssteil „Armen eine Stimme geben“ vertreten ist.

06.06.2007

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live