Ein Pfarrer für zwei Gemeinden

Die Kirchengemeinden Alverdissen und Sonneborn teilen sich künftig einen Pfarrer

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die evangelisch-reformierten Kirchengemeinden Alverdissen und Sonneborn werden zum 1. Juli 2007 verbunden. Das hat die Lippische Landessynode heute (Samstag, 2. Juni) auf ihrer Tagung beschlossen.

Die bisherigen beiden Pfarrstellen werden zu einer Pfarrstelle vereinigt. Beide Gemeinden werden ihre rechtliche Selbständigkeit behalten. Es existieren daher auch weiterhin zwei Kirchenvorstände. Die Pfarrstelle in Sonneborn ist derzeit vakant. Dadurch wird automatisch der Pfarrer der Kirchengemeinde Alverdissen auch Inhaber der Pfarrstelle in Sonneborn.

02.06.2007

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live