„Das Lob Gottes singen“

Die Vertreter der evangelischen Kirchenchöre in Lippe tagten in Schlangen

In Schlangen tagte die Vertreterversammlung des Landesverbandes Evangelischer Kirchenchöre in Lippe. Mit dabei waren auch die Verbandsratsmitglieder Wolfram Vetisch (Bösingfeld), Elisabeth Busse (Lockhausen), Burkhard Geweke und Matthias Melchert (beide Detmold, von links).

Kreis Lippe/Schlangen. „Es herrscht in Lippe eine nicht zu übersehende und zu überhörende chorische Aufbruchstimmung, jedenfalls was die Gospelchöre angeht.“ Matthias Melchert, ehrenamtlicher Geschäftsführer des Landesverbandes Evangelischer Kirchenchöre in Lippe, bilanzierte auf der Vertreterversammlung des Kirchenchorverbandes ein äußerst zufriedenstellendes Jahr 2006 und wünschte sich für die kommenden Monate und Jahre eine Fortsetzung des positiven Trends.

Dem Verband Evangelischer Kirchenchöre in Lippe gehören 54 Kirchenchöre mit insgesamt rund 2000 Sängerinnen und Sängern an. Deren Vertreter tagten am Samstag, 5. Mai, im Gemeindehaus der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Schlangen.

Auf der Vertreterversammlung regte Matthias Melchert an, den nächsten Kirchengesangstag im Jahr 2009 in Zusammenarbeit mit lippischen Gospelchören zu gestalten. Damit reagierte der Verbandsgeschäftsführer auf einen während der Versammlung vorgetragenen Sachstandsbericht des Schlänger Gospelchor-Leiters Andreas Lehnert bezüglich der „2. Lippischen Gospeltage“. Diese wird der Verein „Lippische Gospeltage - Verein zur Förderung der Gospelmusik“ am 18. und 19. August 2007 in Bad Salzuflen ausrichten. Lehnert, der Vorstandsmitglied des Gospelmusik-Fördervereins ist, hatte berichtet, dass der Vereinsvorstand erwäge, zukünftig alle zwei Jahre, also auch 2009, die „Lippischen Gospeltage“ zu veranstalten.

Seine Anregung, dass Kantoreien und Gospelchöre den Kirchengesangstag 2009 möglicherweise gemeinsam ausrichten könnten, verband Melchert mit einer Klarstellung. Es sei nicht richtig, sagte er, die Kantoreien und Kirchenchöre auf der einen und die Gospelchöre auf der anderen Seite als Konkurrenten anzusehen: „Wir alle haben die gleiche Aufgabe, nämlich das Lob Gottes zu singen.“ Paul Gerhard, dessen 400. Geburtstag in diesem Jahr gedacht wird, habe das so ausgedrückt: „Ich singe dir mit Herz und Mund, Herr, meines Herzens Lust“. Aus diesem Grund bitte er die Gospelchöre, Mitglied im Landesverband Evangelischer Kirchenchöre zu werden. Seines Wissens nach gebe es inzwischen 16 Gospelchöre in Lippe, von denen nur vier dem Kirchenchorverband beigetreten seien.

Das nächste Chortreffen des Kirchenchorverbandes findet am 25. und 26. August in Schieder statt. Die Sänger und Sängerinnen werden dort unter der Leitung der beiden Kantoren Burkhard Geweke (Detmold) und Rainer Johannes Homburg (Lemgo) Kantaten von Dietrich Buxtehude proben. Nach einer intensiven und mehrstündigen Probenarbeit am Samstag, 25. August, werden die Werke am folgenden Sonntag in der Kirche zu Schieder öffentlich aufgeführt.

15.05.2007

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live