Junger Pfarrer mit Vertrauen

Frank Weßler in der Lemgoer St. Nicolai-Kirche feierlich ordiniert

Frank Weßler (2. von links) wurde durch den lutherischen Superintendenten Andreas Lange (2. von rechts) ordiniert. Den Gottesdienst in der Lemgoer St. Nicolai-Kirche gestalteten mit: Pfarrer Jörg Deppermann (links) und Pfarrer Claus Wagner (rechts).

Lemgo. „Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet.“ Diesen Vers aus dem 66. Psalm hat sich Frank Weßler als Leitwort für sein zukünftiges Berufsleben gewählt. Der junge Pastor, der am Sonntag, 13. Mai, in der Lemgoer St. Nicolai-Kirche von Superintendent Andreas Lange ordiniert wurde, vertraut auf die stützende Kraft von Gottes Güte, um seinem Beruf als Pfarrer gerecht werden zu können.

Superintendent Lange legte während des feierlichen Abendmahlsgottesdienstes dar, dass das im Psalm zu Tage tretende Gottvertrauen Frank Weßler auszeichne. Zwar sei die Ordination sichtbarer Ausdruck dafür, dass der junge Pastor alle Voraussetzungen für ein Pfarramt mitbringe, doch sei seine konkrete berufliche Zukunft offen. Noch vor wenigen Jahren hätten die gerade ordinierten Pfarrer und Pfarrerinnen in der Regel gewusst, in welcher Gemeinde sie in Kürze arbeiten würden. Doch die Zeiten hätten sich geändert und es sei nunmehr nicht auszuschließen, dass Frank Weßler seinen Lebensunterhalt anders als im erlernten Beruf verdienen müsse. Dass er sich dennoch entschlossen habe, den Berufsweg des Pfarrers einzuschlagen, spreche für seinen tiefen Glauben, wie er im 66. Psalm zum Ausdruck komme.
Viele Gemeindeglieder hatten den Ordinationsgottesdienst besucht, den Andreas Lange, Superintendent der Lutherischen Klasse der Lippischen Landeskirche, zusammen mit den evangelisch-lutherischen Pfarrern Jörg Deppermann (Blomberg) und Claus Wagner (Hiddesen) feierte. Bei der Ordination verspricht ein Pastor öffentlich, die gute Botschaft der Bibel unverfälscht weiter zu geben und mit den Sakramenten Taufe und Abendmahl verantwortungsvoll umzugehen. Wer ordiniert ist, kann auf eine Pfarrstelle gewählt werden.
Der 34-jährige Frank Weßler, (verheiratet, 1 Sohn) absolvierte zunächst eine Ausbildung als Krankenpfleger und arbeitete auch einige Jahre in diesem Beruf. Anschließend studierte er Theologie in Hamburg, Münster und Bielefeld-Bethel. Praktische Erfahrung in der Gemeindearbeit sammelte er in der ev.-luth. Gemeinde Blomberg bei Pfarrer Jörg Deppermann. Seit Oktober 2006 arbeitet Frank Weßler als Pastor im Hilfsdienst in der Lutherischen Klasse.

15.05.2007

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live