„Alles nett im Chat?“

Detmolder Frauensalon beschäftigt sich mit „virtuellen Schwatzecken“

Kreis Lippe/Detmold. „Alles nett im Chat?“ – Neue Kommunikationsformen bei Mädchen und Frauen stehen im Mittelpunkt des Detmolder Frauensalons am Donnerstag, 08. Mai, um 19 Uhr im Café Schokolade. Es laden ein die Gleichstellungsstelle des Kreises Lippe, Pro Familia Lippe und die Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche. Referentin des Abends ist die Medienpädagogin Sabine Schattenfroh.

In den virtuellen Welten des Internets gibt es jede Menge Schwatzecken, sogenannte Chaträume. Viele Chats sind offen für jedes Thema, andere nur für spezielle Interessen der Besucherinnen und Besucher. Umfragen haben ergeben, dass die unterschiedlichen Kontakt- und Flirtforen sogar schon die Kneipe um die Ecke oder die Lieblingsdiskothek verdrängt haben. Was sind die  gesellschaftlichen Auswirkungen der Chaträume? Welche Chancen und Risiken bieten sie für Mädchen und Frauen? Wie finde ich meinen passenden Chatraum, welche Sprache wird dort gesprochen, was ist eine Chatiquette? Im Detmolder Frauensalon soll informiert und diskutiert werden. Angesprochen sind alle, die mehr erfahren wollen, natürlich auch als „Nichtchaterin“.  Für den musikalischen Rahmen des Abends sorgen Leonie Spitzer und Clara Holzapfel aus der Akkordeonklasse der Johannes-Brahms-Schule.

Der Eintritt incl. Prosecco kostet 8 Euro. Karten im Vorverkauf gibt es in Detmold im Handarbeitsgeschäft Müller, Krumme Str. 19, oder beim Referat für Jugend-, Frauen- und Bildungsarbeit der Lippischen Landeskirche, Leopoldstr. 27, Tel.: 05231/976-742.

19.04.2007

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live