Fördermittel für soziale Projekte

Spendenparlament Lippe vergibt 8.400 Euro

Kreis Lippe/Detmold. Das Spendenparlament Lippe unterstützt soziale Projekte und Initiativen in Lippe. Die Mitglieder des Parlaments haben auf ihrer Sitzung am Dienstag, 27. März, insgesamt 8.400 Euro vergeben.

Das Blaukreuz-Zentrum in Bad Salzuflen, das sich im Bereich „Betreutes Wohnen für suchterkrankte Menschen“ um mehr als 60 Frauen und Männer in Lippe kümmert, erhält 2.500 Euro. Mit dem Geld soll ein Fahrzeuganhänger unter anderem zur Unterstützung von Umzügen angeschafft werden.

Der  Aufbau einer Tafelausgabe für Bedürftige in Blomberg wird vom Parlament mit 2.000 Euro gefördert. 550 Euro fließen außerdem in die Anschaffung neuer Lebensmittelkörbe und eines neuen Regals in einer der Ausgabestellen der Detmolder Tafel.

1.350 Euro kommen dem Projekt „Netzwerk Integration“ der AWO in Bad Salzuflen-Schötmar zur Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Migrationshintergrund zugute. Die Hausaufgabenhilfe „Abitur in Sicht“ der Pro Regio e.V. in Bad Salzuflen für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund erhält ebenfalls 2.000 Euro.

Das Spendenparlament Lippe fördert gemeinnützige Initiativen und soziale Projekte, die sich im Kreis Lippe gegen Armut, Arbeitslosigkeit, private Überschuldung und Obdachlosigkeit richten. Das Geld, das vergeben wird, kommt zu einem großen Teil von den rund 160 Mitgliedern selbst: Wer mindestens 62 Euro im Jahr einbringt, erhält Sitz und Stimme im Parlament und kann mitbestimmen, welche sozialen Initiativen bedacht werden sollen. Wer sich für die Arbeit des Spendenparlaments Lippe interessiert, findet Infos im Internet unter www.spendenparlament-lippe.de. Telefonische Auskunft gibt Ruth Gantschow unter 05231/976-650.

02.04.2007

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live