We feed the world

Film und Informationsveranstaltung über Ernährung und Globalisierung

Kreis Lippe/Detmold. Die Lippische Landeskirche informiert in Zusammenarbeit mit dem Verein Lippequalität über den Weg der Nahrung, über Ernährung und Globalisierung. „We feed the world“ – so lautet der Titel des Films, der am Mittwoch, 14. März, in der Stiftung Eben-Ezer in Lemgo mit anschließender Aufarbeitung in Arbeitsgruppen gezeigt wird.

Die Informationsveranstaltung, die um 16 Uhr im Kirchlichen Zentrum in Eben-Ezer beginnt, richtet sich an Mitarbeitende in Gemeinden, in Schulen und in der Bildungsarbeit, aber auch an Verbraucher und Landwirte. In „We feed the world“ begibt sich Regisseur Erwin Wagenhofer auf die Spur der Lebensmittel. Er spricht mit denen, die Nahrung produzieren, mit denen, die Nahrung manipulieren oder sie auf der ganzen Welt vertreiben. Er spricht mit dem bretonischen Fischer und dem spanischen Tomatenzüchter ebenso wie mit dem Chef eines großen Nahrungsmittelkonzerns. Der Film zeigt Warenströme und Geldflüsse, aber auch Mangel im Überfluss.
Arbeitsgruppen sollen den Film in seinen unterschiedlichen Aspekten diskutieren und Zugänge für die Arbeit in Schulen und Kirchengemeinden sowie für die weitere außerschulische Bildungsarbeit aufzeigen. In einer Abschlussrunde gegen 20.15 Uhr werden die Ergebnisse zusammengetragen. Die Teilnahmegebühr von 5 Euro (Imbiss incl.) kann bei der Veranstaltung entrichtet werden.

21.02.2007

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live