Veranstaltungen des Bildungsreferates der Lippischen Landeskirche

ab Mittwoch, 28.02.2018, 18.00 – 20.15 Uhr

Digitaler Hass – Die „Hetz“ im Netz
Über die moderne Hexenjagd im Internet – Ursachen, Folgen, Auswege

Mittwoch,  28.02.2018, 18.00 – 20.15 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Berufskolleg Detmold,
Elisabethstraße 86, 32756 Detmold, Mensa

Sind Hasskommentare im Netz gegen Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen eine neue Form der Hexenverfolgung im digitalen Zeitalter? Warum werden Fake News, also Falschmeldungen ins digitale Netz gestellt, und was befeuern sie? Welches sind die (psycho-)sozialen Ursachen für diese großen Erregungen im Netz? Und welche aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen sind die Ursachen?

Vortrag mit anschließender Diskussion.

Referent: Fabian Prochazka, M.A. Uni Hohenheim, Kommunikationswissenschaft
Leitung:  Monika Korbach

Gebühr:  5,00 €; Studierende, Schülerinnen und Schüler kostenlos
Anmeldung nicht erforderlich
Veranstalter: Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche

 

Bunte Glaubenswelt
Wie viel Religion braucht/verträgt eine Gesellschaft?

Marktplatzgespräche

Dienstag 06.03.2018 19.30 – 21.45 Uhr
Ort: Gemeindehaus der Ev.-ref. Kirchengemeinde Detmold-Ost,
Marktplatz 6, Detmold

Durch Migration und Globalisierung sind inzwischen auch andere als die christliche Religion in unserem Land sichtbar vertreten. Aber auch die Konfessionslosigkeit nimmt zu. Wie verhalten sich die Religionsgemeinschaften zueinander? Wie gestaltet sich das Gespräch der Religionen? Wie viel Religion braucht eine Gesellschaft? Und wie soll das Verhältnis von Religion und Staat in Zukunft aussehen?

Gäste: Andreas Mattke, Landespfarrer für Kirche und Schule; Prof. Dr. Detlef Pollack, Religionssoziologe an der Uni Münster (angefragt); Cemil Sahinöz, Diplom-Soziologe und Vorsitzender der Islamischen Gemeinden Bielefeld
Mit dem Saxophonquartett AbraxSax

Gebühr: kostenlos
keine Anmeldung erforderlich

Leitung: Dieter Bökemeier, Monika Korbach
Veranstalter: Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche

 

Religionen im Gespräch
Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Lippe e.V.(GfcjZ), der Ev. Studierendengemeinde Detmold/Lemgo (ESG) und des Katholischen Bildungswerkes Lippe e.V.

Radikalisierung: Jugendliche bauen sich ihren „Lego Islam“

Dienstag, 15.05.2018, 19.30 Uhr – 21.00 Uhr
Ort Cafe Viva, Wiesenstraße 5, 32756 Detmold

Junge Menschen, die sich gewaltbereiten radikal-islamischen Gruppen anschließen, wissen oft sehr wenig vom Islam. "Man kann sagen, sie bauen sich ihren eigenen "Lego-Islam", so formuliert der Islamwissenschaftler Michael Kiefer das Ergebnis seiner Studie, die er gemeinsam mit Andreas Zwick von der Universität Bielefeld durchgeführt hat. Die beiden Wissenschaftler untersuchten 5.757 Postings einer WhatsApp Chat-Gruppe, der zwölf junge Männer im Alter von 15 bis 35 Jahren angehörten und erforschten auf diese Weise, wie es zur Radikalisierung bei jungen Muslimen kommt. Dabei kommen die Wissenschaftler zu überraschenden Ergebnissen. So hätten die Mitglieder der Gruppe kaum Bindungen an Moscheegemeinden oder traditionelle Formen des Glaubens. Risikofaktoren für eine Radikalisierung seien der Übergang von Schule zur Ausbildung, Gewalterfahrung oder andere kritische Lebensereignisse. Michael Kiefer wird an diesem Abend die Studie vorstellen und als Diskussionspartner zur Verfügung stehen.

Referent: Islamwissenschaftler Dr. Michael Kiefer, Universität Osnabrück
Moderation: Dr. Katharina Kleine Vennekate
Veranstalter: Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live