Kreative Methoden im Religionsunterricht
DIESE VERANSTALTUNG FINDET AUFGRUND ZU GERINGER ANMELDEZAHLEN NICHT STATT!

Donnerstag, 15.03.2018, 15.00 – 18.00 Uhr, Landeskirchenamt Detmold, Leopoldstr. 27 Calvinsaal, 1. Etage, Altbau

Seminar-Nr. 1722

Ein Kennzeichen guten Religionsunterrichtes ist es, vielfältige Zugänge zu Themen anzubieten. Kreative Gestaltungsprozesse können hierbei Zugänge eröffnen, die rein kognitiven Erarbeitungen verschlossen bleiben.

Dabei sollen in praktischen Übungen eigene kreative Kräfte freigesetzt und Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie kreatives Arbeiten sinnvoll mit Unterrichtsthemen verknüpft werden kann und niveaudifferenziertes Arbeiten ge­währleistet. Kreative Fähigkeiten sind keine Voraussetzung für die Teilnahme! Vom Unterrichtseinstieg über die Erarbeitung bis hin zur Reflexion werden in diesem Seminar Methoden ausprobiert, die leicht umzusetzen und an eigene Themen angepasst werden können.

Die Referentin, Frau Britta Vaorin, ist erfahrene Lehrerin, Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Siegen und in der Aus- und Fortbildung tätig.

Referentin: Britta Vaorin
Leitung: Andreas Mattke

Für Religionslehrer/innen aller Schulformen

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live