Gemeinsam frei

Lippe feiert 500 Jahre Reformation – viele Gottesdienste zum Reformationstag

Kreis Lippe. Evangelische Christen in aller Welt feiern am 31. Oktober den Reformationstag, der in diesem Jahr in einem ganz besonderen Licht erscheint: vor genau 500 Jahren veröffentlichte Martin Luther 95 Thesen gegen den Ablasshandel der damaligen Kirche.

Das war der Auftakt zur Reformation mit ihren weitreichenden kirchlichen, politischen und gesellschaftlichen Veränderungen, die bis heute Wirkung haben – führten doch die Überlegungen Martin Luthers und weiterer bedeutender Reformatoren wie Johannes Calvin und Ulrich Zwingli zu der Erkenntnis, dass der Mensch sich nicht durch Ablässe freikaufen kann, sondern durch die Gnade Gottes gerechtfertigt ist. Diese biblisch begründete Einsicht des vor Gott freien und mündigen Christenmenschen führte zum Beispiel auch dazu, dass die Bildungsarbeit in der evangelischen Kirche eine große Rolle spielt – um Freiheit und Mündigkeit der Menschen zu fördern.

Teilhabe für alle – ein wichtiges Anliegen Martin Luthers, hatte er doch die Bibel aus dem Hebräischen und Griechischen ins Deutsche übersetzt und damit den Menschen die biblischen Texte nahe gebracht.

Aus der Reformation heraus entwickelten sich die evangelischen Kirchen, darunter die Lippische Landeskirche mit ihren lutherischen und reformierten Kirchengemeinden. Das Reformationsjubiläum 2017 wird in Lippe unter dem Motto „gemeinsam frei“ mit vielen weiteren Akteuren aus Kirche, Kultur, Politik und Gesellschaft begangen. Mehr als 200 Veranstaltungen finden über das Jahr verteilt statt.

Derzeit besuchen viele Menschen die Reformationsausstellungen im Museum Hexenbürgermeisterhaus Lemgo, im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake und im Lippischen Landesmuseum Detmold, die sich mit den Auswirkungen der Reformation auf die Menschen vor Ort beschäftigen und noch bis zum 7. Januar 2018 zu sehen sind.

Am 31. Oktober, der in diesem Jahr gesetzlicher Feiertag ist, wird es viele besondere Gottesdienste geben: Unter anderem ab 17 Uhr eine Nacht der offenen Kirchen und Museen in Lemgo. Der Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche, Dietmar Arends, wird um 19 Uhr im gemeinsamen Gottesdienst der evangelisch-reformierten und der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Lage in der Heilig-Geist-Kirche am Sedanplatz predigen. Weitere Gottesdienste in lippischen Kirchen finden Sie zum Beispiel unter www.lippe2017.de  und www.lippische-landeskirche.de .

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live