Erfolgreicher Spendenaufruf

Eine Viertel Million Euro gegen den Hunger in Ostafrika

Mehr als 250.000 Euro gegen den Hunger in Ostafrika; das ist die erfreuliche Zwischenbilanz der Spenden-Verdoppelungsaktion der drei Evangelischen Landeskirchen in Rheinland, Westfalen und Lippe und ihrem Diakonischen Werk. In weniger als drei Wochen spendeten hunderte Privatpersonen, Kirchengemeinden und diakonische Einrichtungen rund 150.000 Euro für die beiden Hilfsorganisationen Diakonie Katastrophenhilfe und Kindernothilfe. Wie versprochen verdoppelt das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe jede Spende bis zu einer Gesamtsumme von 100.000 Euro. Somit stehen aktuell 250.000 Euro für die Hungerhilfe zur Verfügung und weitere Spenden sind angekündigt. Insgesamt läuft diese Spendenaktion bis Ende August.

Die Spenden kamen sowohl von Privatpersonen, von denen viele durch Zeitungsartikel auf den Aufruf aufmerksam wurden, als auch von Kirchengemeinden, die teilweise ihre Klingelbeutel-Kollekte umgewidmet haben. Auch zahlreiche diakonische Einrichtungen und ihre Mitarbeitenden folgten dem Spendenaufruf. Das Engagement war recht vielfältig: So wurde zum Beispiel bei einem ökumenischen Open-Air-Gottesdienst, bei einem Vortrag von Eugen Drewermann, auf einem Straßenfest und bei Jubiläumsfeierlichkeiten einer regionalen Diakonie Spenden gesammelt.

Die beiden beteiligten Hilfsorganisationen engagieren sich seit längerem in der Region und werden die Spendengelder zügig in Hilfsmaßnahmen umsetzen. Die Kindernothilfe ist schwerpunktmäßig in Somaliland aktiv und versorgt dort mehrere hundert Menschen mit Trinkwasser und Nahrung und sorgt mit Hygieneschulungen, dass lebensbedrohliche Infektionen vermieden werden.  Die Diakonie Katastrophenhilfe wird die Spenden im Südsudan, Somalia, Kenia und Äthiopien einsetzen. Dort versorgt sie Menschen mit Lebensmitteln, Saatgut und sauberem Trinkwasser. Neben der Nothilfe geht es auch hier um Vorsorge. Es werden Maßnahmen unterstützt, die eine Landwirtschaft trotz schwieriger klimatischer Bedingungen möglich machen.

Weitere Spenden für die Hungerhilfe in Ostafrika der Diakonie Katastrophenhilfe und der Kindernothilfe sind notwendig und hoch willkommen.

 

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Verdoppelungsaktion Afrika
Online unter: www.diakonie-katastrophenhilfe.de/VerdoppelungsaktionAfrika
 
Kindernothilfe
Bank für Kirche und Diakonie eG
IBAN: DE96 3506 0190 0000 9779 77
BIC: GENODED1DKD
Stichwort: Verdoppelungsaktion Afrika
Online unter: www.kindernothilfe.de/VerdoppelungsaktionAfrika

26.07.2017

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live