Feridun Zaimoglu in Detmold

Lesung zum Thema Flucht und Exil im Haus Münsterberg

Kreis Lippe/Detmold. Der bekannte und mit zahlreichen literarischen Preisen ausgezeichnete Autor Feridun Zaimoglu liest am Donnerstag, 13. Juli, um 19.30 Uhr im Haus Münsterberg, Hornsche Str. 38, Detmold, aus seinem Buch „Siebentürmeviertel“.

Verfolgung, Flucht, Emigration – der Roman des türkischstämmigen Autors Feridun Zaimoglu führt in die schillernde, multi-ethnische und multi-religiöse Metropole Istanbul Ende der 1930er Jahre. Wolf, ein deutscher Junge, muss mit seinem Vater aus Hitler-Deutschland fliehen und sich im Exil in Istanbul dauerhaft zurechtfinden.

Feridun Zaimoglu liest aus seinem poetischen und mit großer Sprachkraft geschriebenen Werk bei einer von der Buchhandlung ‘Kafka & Co.‘ gemeinsam mit der Lippischen Landeskirche (Referat Ökumene und Mission) organisierten Veranstaltung. Neben dem Hören von Ausschnitten des Romans gibt es Gelegenheit, mit dem Autor zu diskutieren.

Eintritt (Kartenvorverkauf in der Buchhandlung): 10 Euro/Ermäßigt: 6 Euro.

Rückfragen an ‘Kafka & Co.‘ unter Tel.: 05231/39569 oder an Sabine Hartmann (Lippische Landeskirche), Tel.: 05231/976864.

28.06.2017

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live