Norddeutsche Mission in Detmold

Delegierte aus Ghana, Togo und Deutschland zu Gast – Vorstandswahl auf der Tagesordnung

Kreis Lippe/Detmold. Die Lippische Landeskirche ist in diesem Jahr Gastgeberin der Hauptversammlung der Norddeutschen Mission (NM). In der Jugendbildungsstätte Kupferberg treffen sich am Freitag, 9. und Samstag, 10. Juni, rund 50 Teilnehmende, darunter 35 Delegierte der sechs deutschen und westafrikanischen Trägerkirchen sowie Gäste aus der weltweiten Ökumene.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Haushalt für 2018/2019 und die Wahl des Vorstandes. Derzeitiger Präses ist Landessuperintendent Dietmar Arends. Inhaltliches Thema ist „Gender und Diversity“, Referentin ist Theresa Pieper, Gleichstellungsbeauftragte der Bremischen Evangelischen Kirche.

Die Norddeutsche Mission ist ein internationales ökumenisches Partnerschafts- und Missionswerk. Die Unterstützung nachhaltiger Entwicklungsprojekte und interkultureller Begegnungen für Gerechtigkeit und ein friedliches Zusammenleben stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

Trägerkirchen sind die Bremische Evangelische Kirche, die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg, die Evangelisch-reformierte Kirche, die Eglise Evangélique Presbytérienne du Togo, die Evangelical Presbyterian Church, Ghana, und die Lippische Landeskirche.

02.06.2017

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live