Abends in der Bibliothek….

Halloween – wie gehen wir als Christen damit um?

Kreis Lippe/Detmold. Neben Martinssingen und Laternenumzügen hat sich bei uns ein weiterer Brauch durchgesetzt: Halloween. Was ist das eigentlich und wie gehen wir als Christen damit um? Diese Fragen stehen am Donnerstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr im Mittelpunkt des Gesprächsabends in der Theologischen Bibliothek der Lippischen Landeskirche.

In den Schaufenstern und Angebotskörben vieler Geschäfte und Supermärkte sind sie im Herbst kaum zu übersehen: grinsende Kürbisse und Hexenfiguren zu Halloween. Am Abend des 31. Oktober verkleiden sich Kinder als Hexen, Vampire oder Geister und ziehen von Haustür zu Haustür. Was ist das für ein Brauch, der sich in unsere Laternenumzüge und Martinssingen eingeschmuggelt hat? Was für einen kulturgeschichtlichen Hintergrund gibt es zu dem Ereignis, das aus den USA zu uns herübergeschwappt ist? Der Abend in der Bibliothek will versuchen, historische Hintergründe zu beleuchten. Charlotte Niedernolte, Fachleiterin für evangelische Religionslehre in der Grundschule, wird Modelle des Umgehens mit diesem Fest in der Schule vorstellen und pädagogische Fragen diskutieren.

 

10.10.2006

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live