Luther und die Juden

07.03.2017

Seminar Nr. 1629

Dienstag, 07.03.2017, 15.00 – 18.00 Uhr

Christuskirche Detmold
Bismarckstraße 23, 32756 Detmold

Im Jahr 2017 feiert die Evangelische Kirche 500 Jahre Reformation. Bei aller Freude über dieses Ereignis darf allerdings nicht übersehen werden, dass Martin Luther auch ein schweres Erbe hinterlassen hat: Zentrale Einsichten der Theologie Luthers sind mit judenfeindlichen Denkmustern verbunden. In der Anfangszeit der Reformation plädierte der Reformator in seinen Schriften noch dafür, die Juden menschlich zu behandeln, in seinen späteren Publikationen gab er Empfehlungen zur vollständigen Entrechtung und Vertreibung der Juden. Die Tatsache, dass die judenfeindlichen Ratschläge des späten Luther für den nationalsozialistischen Antisemitismus in Anspruch genommen wurden, stellt eine weitere Belastung für die evangelische Kirche dar.

Vom 3. März bis 9. April 2017 ist die von der ev. Kirche Berlin-Brandenburg konzipierte Ausstellung: "Martin Luther und das Judentum" in der Christuskirche in Detmold zu sehen. Das jüdisch-evangelische Gemeinschaftsprojekt beleuchtet auf 16 Schautafeln die Haltung der Kirche zum Judentum in den vergangenen Jahrhunderten bis heute. Durch den Besuch der Ausstellung können Religionskurse der Sekundarstufe 2 am außer-schulischen Lernort nicht nur ein differenziertes Bild Luthers erhalten, indem sie sich mit dessen Judenfeindschaft auseinandersetzen und diese in einen historischen und theologischen Zusammen-hang stellen, sondern sich auch mit dem Problem des christlichen Antijudaismus und Antisemitismus beschäftigen. Dazu bietet die Lehrerfortbildung neben einer thematischen Einführung und dem Besuch der Ausstellung Material zur Thematik für den Kirchengeschichtsunterricht in der Oberstufe.

Referent: Oliver Arnhold
Leitung: Andreas Mattke

Für Religionslehrer/innen in der Sek II

 

Vorträge, die im Rahmen der Ausstellung stattfinden:

„ Die Rezeption von Luthers Judenschriften in der Zeit des Nationalsozialismus durch die Deutschen Christen“
Donnerstag, 14.03.2017, 19.30 Uhr
Christuskirche
Referent: Oliver Arnhold

"Reformierte Reformatoren und ihr Verhältnis zum Judentum"
Dienstag, 14.3.2017 , 19.30 Uhr
Christuskirche
Referent: Achim Detmers

„Luther und die Juden“ 
Donnerstag, 23.3.2017, 19.30 Uhr
Christuskirche
Referent: Peter von der Osten-Sacken

"Calvin als Impulsgeber für das jüdisch-christliche Gespräch"
Donnerstag, 06.04.2017, 19.30 Uhr
Christuskirche
Referent: Maik Fleck
 

 

 

 

 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live