Adventssammlung

In vielen unterschiedlichen Lebenssituationen können Menschen auf Hilfe angewiesen sein, sei es beispielsweise nach einem Jobverlust, durch eine schwere Krankheit, im Alter oder als alleinerziehender Elternteil. Diakonie ist für hilfebedürftige Menschen da, unabhängig von Religion, Alter, Geschlecht oder Herkunft.

Mit der Durchführung der Adventssammlung wird die Diakonie in lippischen Kirchengemeinden und in der Lippischen Landeskirche unterstützt. Die Hälfte des Spendeneingangs verbleibt in den Kirchengemeinde, um die diakonische Arbeit vor Ort zu stärken, denn die Gemeinden wissen, wo die Hilfe notwendig ist. Viele Kirchengemeinden haben Kindergärten, ambulante Dienste, Altenpflegeeinrichtungen oder Besuchsdienstkreise, die durch die Adventssammlung gefördert werden können oder haben Projekte für hilfebedürftige Menschen initiiert.

Die andere Hälfte des Spendeneingangs wird dem Förderverein Diakonie in der Lippischen Landeskirche e.V. zur Verfügung gestellt. Das Geld dient der finanziellen Förderung von Projekten mit erkennbarem diakonischen Inhalt und Charakter. Zielrichtung der Förderung ist ein Beitrag zur Integration, Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Unterstützungsbedarf in der Region.

Das Diakoniereferat der Lippischen Landeskirche unterstützt die Kirchengemeinden bei der Durchführung der Adventssammlung und stellt Materialien, wie Karten, Plakate, Überweisungsträger, Sammellisten und -ausweise zur Verfügung.

 

Kontakt:

Marit Harke
Tel. 05231/976-647
marit.harke@lippische-landeskirche.de

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live