Willkommen in der Kirche!

(Wieder-)Eintrittsaktion auf dem NRW-Bürgerfest

Düsseldorf. Die Zahl der Menschen, die (wieder) in die evangelische Kirche eintreten, wächst. Die Evangelischen Kirchen im Rheinland und von Westfalen und die Lippische Landeskirche bieten auf dem Bürgerfest “60 Jahre NRW” in Düsseldorf erstmals eine gemeinsame
(Wieder-)Eintrittsstelle an. Besucherinnen und Besucher finden sie als “mobile Kirche” am 26. und 27. August auf der Bürgermeile am Rheinufer in der Nähe der Rheinbrücke.

Mit ihrem zehn Meter hohen Turm ist die mobile Kirche nicht zu übersehen. Pfarrerinnen, Pfarrer und Mitarbeitende der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche bieten dort während des NRW-Bürgerfestes Gespräche an, die beratenden, klärenden oder auch seelsorglichen Charakter haben können.

Ein Austritt aus der Kirche macht die Taufe nicht ungültig. Deshalb ist ein Wiedereintritt ohne großen Aufwand möglich: Wer wieder aufgenommen werden möchte, füllt eine Urkunde aus, die an die zuständige Gemeinde weitergeleitet wird. Mitzubringen ist der Personalausweis und, wenn möglich, die Taufbescheinigung. Auch wer zuvor noch keiner christlichen Kirche angehörte, findet in der mobilen Kirche auf dem NRW-Bürgerfest oder in einer der 45 anerkannten (Wieder-)Eintrittsstellen der drei Landeskirchen Ansprechpartnerinnen und –partner.

16.08.2006

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live