Das Alte Testament lesen

Vortrag und Gespräch mit Landessuperintendent Dietmar Arends im Haus Münsterberg

Kreis Lippe/Detmold. In der Reihe „Religionen im Gespräch“ geht es am Donnerstag, 1. September, von 19.30 bis 21 Uhr im Haus Münsterberg in Detmold (Hornsche Str. 38) um das Alte Testament. Juden und Christen haben die Schriften des ersten Testamentes gemeinsam.

Die Gemeinsamkeiten sind da, aber auch die Unterschiede in der Bedeutung für den jeweiligen Glauben. Landessuperintendent Dietmar Arends wird die aktuelle Diskussion vorstellen. Pfarrerin Bettina Hanke-Postma, evangelische Vorsitzende der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Lippe (GfcjZ), moderiert den Abend.

Die Veranstaltungsreihe „Religionen im Gespräch“ ist eine Kooperation der GfcjZ mit der Ev. Studierendengemeinde Detmold/Lemgo (ESG), dem Katholischen Bildungswerk Lippe und der Lippischen Landeskirche.

22.08.2016

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live