TTIP - und was sagt Kirche dazu?

In der öffentlichen Diskussion sind die Entstehung und der Inhalt eines Freihandelsabkommens der EU mit den USA eine offene Frage. Auch in den evangelischen Kirchen in Deutschland wird darüber diskutiert.

So gibt es dazu eine Reihe von Positionierungen. Hier ein kleiner Ausschnitt aus den Dokumenten, das die innerkirchliche Diskussion im Evangelischen Bereich darstellt:

Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz hat im Herbst eine größere Dokumentation zusammengestellt:

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat sich im Herbst 2014 geäußert:

Das Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHNergänzte dann im Februar 2015

Die EKD-Synode äußerte sich im Herbst 2014


Davon ausgehend äüßerte sich dannn Büro des Bevollmächtigten gegenüber der Bundesregierung und der europäischen Kommisssion der EKD  in Berlin  / Brüssel

Für die Evangelische Kirche von Westfalen erläutert im Herbst 2014  Birgit Weinbrenner warum die Kirche sich mit TTIP beschäftigen sollte: 

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)

Exemplarische Äußerungen aus dem katholischen Bereich:

Bistum Osnabrück:

Bistum Hildesheim

  • TTIP & CETA stoppen
    https://www.bistum-hildesheim.de/bistum/nachrichten/artikel/news-title/ttip-ceta-stoppen-6479/

Katholische Arbeitnehmerbewegung

Ein Mittschnitt der Veranstaltung fndet sich unter: https://www.youtube.com/watch?v=Oj3bynYocg0&feature=youtu.be

23.05.2016 Heinrich Mühlenmeier

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live