Selbstbehauptung für Mädchen

Kurs der Lippischen Landeskirche und der pro familia: im Herbst wegen großer Nachfrage Neuauflage geplant

Kreis Lippe. 18 Mädchen im Alter zwischen 9 und 12 Jahren haben den Kurs „Mädchen lernen, sich zu wehren!“ erfolgreich abgeschlossen.

Das viertägige Selbstbehauptungstraining der Lippischen Landeskirche in Kooperation mit der pro familia Lippe und der ev.-ref. Kirchengemeinde Reelkirchen vermittelte den Mädchen wichtige Tipps und Hinweise im Umgang mit ihren Gefühlen, ihrem Körper, ihren Rechten und mit Selbstverteidigungsgriffen. Dies geschah spielerisch und mit viel Methodenvielfalt in Rollenspielen, in Übungen zur Wahrnehmung, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung sowie in Übungen zur Gefahrenerkennung und -vermeidung. In einer vertrauensvollen und geschützten Umgebung lernten die Mädchen, sich durch selbstsicheres Verhalten und konkrete Handlungsstrategien zu schützen und zu wehren.

Aufgrund der großen Nachfrage haben sich die Lippische Landeskirche und die pro familia entschlossen, den Kurs in der zweiten Ferienwoche der Herbstferien (18.-21. Oktober) jeweils in der Zeit von 9-14 Uhr erneut zu veranstalten, diesmal in der ev.-ref. Kirchengemeinde Istrup.  Anmeldung unter bildung@lippische-landeskirche.de. Fragen beantwortet Miriam Hähnel unter miriam.haehnel@lippische-landeskirche.de oder 05231-976739.

09.05.2016

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live