Gedenkfeier

Am Freitag, 13. Mai, für die Opfer der Hexenverfolgung

Detmold. Zu einer Gedenkfeier an den Wasserterrassen am Landesmuseum am Freitag, 13. Mai, um 17 Uhr laden der Ortsverein Detmold im Lippischen Heimatbund und der Arbeitskreis Hexenverfolgung in Detmold ein.

Es soll der Opfer der Hexenverfolgung in Detmold gedacht und ihnen ihre entrissene Würde wieder zugesprochen werden: zwischen 1599 und 1676 gab es 17 Todesstrafen, drei Freisprüche, eine Haftstrafe und einen Selbstmord. 52 Kinder wurden wegen angeblicher Hexerei verhaftet. Sie wurden in einem zum Gefängnis umgebauten Gasthaus jeweils bis zu elf Jahren gefangen gehalten. Die Gedenkfeier findet in Kooperation mit der VHS Detmold-Lemgo und der Lippischen Landeskirche statt.

28.04.2016

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live