Pessahfest

Vortrag am 16. März im Landeskirchenamt

Kreis Lippe/Detmold. Das Pessahfest ist eines der wichtigsten Feste im Judentum. Es erinnert daran, wie Gott sein Volk Israel aus der Sklaverei befreit hat. Peter Wendt von der Jüdischen Gemeinde Hameln e.V. wird am Mittwoch, 16. März, um 19.30 Uhr im Paulinensaal des Landeskirchenamts in Detmold, Leopoldstr. 27, über das „Pessahfest – ein Erinnerungsmahl für die von Gott geschenkte Freiheit“ sprechen. Pfarrerin Bettina Hanke-Postma moderiert den Abend.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Essen und Fasten – ein religiöses Thema?!“ der Evangelischen Studierendengemeinde Detmold/Lemgo, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe e.V. und des Bildungsreferats der Lippischen Landeskirche.

09.03.2016

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live