Internationale Gäste

Lippische Landeskirche Gastgeberin einer Konsultation über „Diakonie und Entwicklung“

Die internationalen Gäste der Lippischen Landeskirche bekamen in Lage-Heiden eine spontane Vorführung der Breakdancegruppe „Nightfly“ geboten.

Kreis Lippe. Die Lippische Landeskirche war jetzt Gastgeberin einer Konsultation zum Thema „Diakonie und Entwicklung“ im Tagungshaus Stapelage. Teilnehmer/innen waren Mitglieder der RESAC( Reformiert südafrikanisch-europäische Konsultation) aus Südafrika, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland.

 

„Die verschiedenen Mitgliedskirchen haben auf der Tagung ihre Konzepte für Diakonie und Entwicklung vorgestellt“, berichtet Pfarrerin Stefanie Rieke-Kochsiek, Südafrikabeauftragte der Lippischen Landeskirche. „Thema war außerdem die gemeinsame theologische Arbeit über Grundlagen der Diakonie – was sind die Aufgaben der Kirche in einer globalisierten Welt, was heißt das für das eigene Land und weltweit? Wie können wir die Wurzeln der Armut bekämpfen?“

Während der dreitägigen Konsultation besuchten die Teilnehmer auch das Diakonische Werk in Detmold und das Haus der Kirche in Detmold-Herberhausen. Zu einem Empfang hatte die Lippische Landeskirche in die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Lage-Heiden eingeladen. Hier kamen die Gäste ins Gespräch mit Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann sowie Mitgliedern des Landeskirchenrates, der Kammer für Weltmission, Ökumene und Entwicklung und dem Südafrika-Forum. Außerdem bekamen sie Einblick in die Jugendarbeit vor Ort. Die Breakdancegruppe „Nightfly“ führte den begeisterten internationalen Gästen spontan ihr Können vor.

Die RESAC ist ein Zusammenschluss europäisch-reformierter Kirchen, ursprünglich gegründet, um die reformierten Kirchen in Südafrika in ihrem Anti-Apartheidskampf zu unterstützen. Heute begleitet die RESAC die südafrikanischen reformierten Kirchen in ihrem Vereinigungsprozess und behandelt gemeinsam relevante Themen. Die Konsultation findet alle zwei Jahre in einem der beteiligten Länder statt.

 

26.05.2006

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live