Theaterpädagogischer Zugang

Schüler gestalten Gottesdienst zum Holocaust-Gedenktag

Kreis Lippe/Barntrup. Zu einem besonderen Gottesdienst laden die ev.-ref. Kirchengemeinde Barntrup und das Schulreferat der Lippischen Landeskirche am Sonntag, 31. Januar, um 10.30 Uhr in die Kirche in Barntrup ein.

Aus Anlass des Holocaust-Gedenktages gestalten Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Barntrup den Gottesdienst gemeinsam mit Pfarrerin Petra Siekmann-Heide und Andreas Mattke, Landespfarrer für Kirche und Schule.

Die Schüler haben mit der Theaterpädagogin Bettina Frank Szenen und Standbilder zum Thema Familie erarbeitet: „...aber mich schützte sie, wie das nur Mama kann ..." - ein Zitat aus den Holocaust-Aufzeichnungen eines Kindes gibt dem Gottesdienst seinen Titel. Wie haben jüdische Familien die Zeit des NS-Terrors erlebt und erlitten, welche Erinnerungen in den Familien der Schüler gibt es an diese Zeit, wie erleben sie ihre Familien heute? Diesen Fragen haben sich die Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangstufe 12 gestellt und aus den drei Blickwinkeln sind Szenen sowie Standbilder entstanden, die im Gottesdienst zu sehen sein werden. Grundlage des Workshops waren die Materialien des sogenannten „Holocaust-Koffers“, entwickelt auf Basis von Interviews mit Kindern, die den Holocaust überlebt haben. Begleitet wurde das Projekt von Schulpfarrerin Stefanie Rosenau und Religionslehrerin Bettina Herrmuth.

25.01.2016

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live