Vortrag in Haus Münsterberg

Das Bilderverbot in jüdischer und christlicher Tradition

Kreis Lippe/Detmold. „Das Bilderverbot in jüdischer und christlicher Tradition“ ist Thema am Mittwoch, 25. November, um 19.30 Uhr im Haus Münsterberg in Detmold. Prof. i.R. Dr. Frank Crüsemann (Bielefeld) wird in seinem Vortrag auf das Bilderverbot im Alten Testament und seine Auswirkungen im Judentum und Christentum eingehen.

Die Moderation des Abends liegt bei Hochschulpfarrerin Dr. Katharina Kleine Vennekate. Der Vortrag ist Teil der Reihe „Bild und Bilderverbot in jüdischer, christlicher und islamischer Perspektive. Religionen im Gespräch“. Veranstalter sind die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe und die Evangelische Studierenden Gemeinde Detmold/Lemgo in Kooperation mit dem Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche.

16.11.2015

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live