Reformationstag

Erinnerung an Martin Luther und seine 95 Thesen zum Ablasshandel

Kreis Lippe. Am 31. Oktober feiern wir Reformationstag. Er ist in NRW kein gesetzlicher Feiertag, aber in vielen evangelischen Kirchengemeinden finden an diesem Tag Gottesdienste statt – so auch in Lippe. Evangelische Christen feiern die Botschaft der Reformation.

Kirchenrat Tobias Treseler: „Martin Luther hat neu zur Sprache gebracht, dass Menschen von Gott geliebt und angenommen sind – allein aus Gnade, ohne, dass sie dafür Bedingungen zu erfüllen oder Leistungen zu erbringen hätten.“

Vor jetzt fast 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen veröffentlicht. Mit ihnen kritisierte er vor allem den Ablasshandel der damaligen Kirche. Die Thesen  markieren den Beginn der Reformation, aus der sich die evangelische Kirche mit ihren verschiedenen Bekenntnissen entwickelt hat. Weitere für die Verbreitung der Reformation wichtige Namen sind unter anderem Ulrich Zwingli und Johannes Calvin.

In Lippe entwickelte sich in den darauf folgenden Jahrhunderten ein Miteinander von reformiert und lutherisch: Heute leben beide evangelische Bekenntnisse unter Beibehaltung ihrer jeweiligen Prägung unter dem Dach der Lippischen Landeskirche zusammen – sich gegenseitig bereichernd.

Gottesdienste zum Reformationstag in Lippe finden Sie im Internet unter: www.lippische-landeskirche.de/gottesdienste

30.10.2015

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live