Junge Eltern unterstützen

Neues Projekt der Ev. Familienbildung und des Ev. Beratungszentrums

Bieten Beratung für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern: Ingrid Moczarski, Birgit Piltman (Beide Ev. Familienbildung) und Heike Grünzel (Ev. Beratungszentrum)

Kreis Lippe/Detmold. Die „Präventive frühe Beratung für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern“ ist ein neues Angebot der Ev. Familienbildung und des Ev. Beratungszentrums. Die Mitarbeitenden wollen jungen Eltern helfen, ihr Baby anzunehmen und seine Entwicklung richtig einzuschätzen.

Das Leben mit einem Säugling stellt für junge Eltern nicht selten eine Herausforderung dar, der sie sich nicht durchgängig gewachsen fühlen. Alle Eltern wollen ihrem Kind einen guten Start ins Leben ermöglichen. Doch das ist oft mit nicht unerheblichen Schwierigkeiten verbunden.

Zeigt ein Baby Verhaltensweisen wie exzessives Schreien, Schlafstörungen, Fütter- und Gedeihstörungen, Ängstlichkeit oder auffälliges Rückzugsverhalten, reagieren Eltern mit hochgradiger Erschöpfung, Hilflosigkeit oder auch mit Wut und Schuldgefühlen. Auch die finanzielle Situation, Beruf und Wohnung bekommen eine andere Bedeutung, wenn erstmal die Verantwortung für ein Kind da ist.

Das neue Angebot richtet sich an Mütter und Väter mit Säuglingen und Kleinkindern im Alter bis zu zwei Jahren. Ziel ist es, den Eltern zu helfen ihr Kind zu verstehen und dessen Entwicklungsphasen einzuschätzen.  

Im Hinblick auf die aktuelle Diskussionen um Chancengleichheit, Familienförderung und Gewaltprävention erscheint solch ein Angebot in Lippe sinnvoll und notwendig. Finanzielle Unterstützung kommt vom Spendenparlament Lippe, das die Startphase des neuen Projektes mit rund 2.600 Euro fördert.

Beginn des offenen Angebots ist Dienstag, 2. Mai, von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Dann stehen zwei Beraterinnen in der Ev. Familienbildung in Detmold, Gutenbergstr. 20, 1. Stock, zum Gespräch zur Verfügung. Die weiteren Termine sind alle zwei Wochen jeweils dienstags zur gleichen Zeit.

Weitere Informationen: Birgit Piltman, Tel.: 05231/9766831; Heike Grünzel, Tel.: 05231/99280.

 

27.04.2006

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live