Beste Predigt 2006 gesucht

Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG schreibt zum siebten Mal „Predigtpreis“ aus – Sonderpreis für „Predigt zur Taufe“

Bonn – Der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG (Bonn) hat erneut den ökumenischen „Predigtpreis“ ausgelobt. Bis zum 1. Juli 2006 können Predigten von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Kirchen, Freikirchen und Landeskirchlichen Gemeinschaften eingesandt werden, die innerhalb der letzten zwei Jahre gehalten wurden. Die Auszeichnung wird wieder in den Kategorien „Lebenswerk“ sowie „Beste Predigt 2006“ verliehen. Zusätzlich vergibt die Jury in diesem Jahr einen Sonderpreis in der Kategorie „Beste Predigt zur Taufe oder Tauferneuerung“. Eingereicht werden können hierzu auch kurze Ansprachen sowie Predigten, die ganz allgemein die Taufe zum Thema haben.

Mit dem 2000 erstmals vergebenen „Predigtpreis“ will der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG die Redekunst in den Kirchen fördern. Ausgezeichnet wurden bislang u.a. der Kabarettist Hanns Dieter Hüsch (Köln), der Erfurter katholische Bischof Dr. Joachim Wanke, der Rhetorik-Professor Walter Jens (Tübingen), Schwester Isa Vermehren RSCJ (Bonn), der Theologe und Buchautor Dr. Jörg Zink (Stuttgart), der Schweizer Dichter und Pfarrer Kurt Marti, die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann, der Franziskaner Pater Heribert Arens (Geismar), die Berliner Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit, der katholische Religionspädagoge Dr. Thomas Meurer (Münster), Pfarrerin Margot Runge (Sangerhausen), die Theologie- und Philosophiestudentin Susanne Platzhoff und die Diplom-Psychologin und Prädikantin Manja Pietzcker (beide Dresden), Pastor Klaus Eulenberger (Rellingen), Pfarrerin Sylvia Bukowski (Wuppertal), Pater Dr. Ulrich Engel (Köln/Berlin) und der katholische Theologe Dr. Joachim Reber (Stuttgart).

 

Die zehnköpfige ökumenisch besetzte Jury umfasst Theologinnen und Theologen sowie Publizisten. Sie steht unter dem Vorsitz von Oberkirchenrat Udo Hahn (Hannover), Publizistik-Referent der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Der Jury gehören ferner an: Pastorin Dorothee Löhr, Evang.-ref. Gemeinde Hamburg, Pfarrer Dietrich Hackler (Bonn), Bundesbeauftragter für Zivildienst im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Prof. Dr. Reinhard Schmidt-Rost (Bonn), Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie, Dr. Jürgen Werbick (Münster), Professor für Fundamentaltheologie, Pastor Wolfgang Thielmann (Bonn), Leiter des Ressorts „Christ und Welt/Evangelische Kirche“ der Wochenzeitung „Rheinischer Merkur“, Pfarrer Dr. Matthias Schreiber (Düsseldorf), Öffentlichkeitsdezernent der Evangelischen Kirche im Rheinland, Pfarrer Dr. Peter Seul, Dozent für Homiletik am Priesterseminar des Erzbistums Köln, Pfarrer Dr. Christoph Morgner (Siegen), Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes sowie Dr. Hadwig Müller (Aachen), Missionswissenschaftliches Institut Missio e.V.

 

Die Preisverleihung findet am Buß- und Bettag, Mittwoch, 22. November 2006 in der Bonner Schloßkirche (Universitätskirche) statt. Die nicht dotierte Auszeichnung besteht aus einer Bronzeplakette und einer Bibel.

 

Weitere Informationen: Dipl.-Theol. Karsten Matthis, Leiter Lektorat, Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Theodor-Heuss-Str. 4, 53177 Bonn, Tel.: 0228/82 05 73 10, Fax: 0228/36 12 12,
E-Mail:
mat@vnr.de, Internet: www.predigtpreis.de.

07.04.2006

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live