Neues Angebot in Kirchheide

Erste Jahresgruppe der Ev. Familienbildung für Eltern mit Babys im Gemeindehaus gestartet

„Gemeinsam durch das erste Lebensjahr“ mit der Ev. Familienbildung: über das neue Angebot im ev.-ref. Gemeindehaus Kirchheide freut sich Pfarrer Thorsten Rosenau.

Lemgo-Kirchheide. Neun Mütter mit ihren Babys sitzen auf Matten im Kreis auf dem Boden und singen ein Begrüßungslied: „Ich bin da – das ist wunderbar“, dazu lassen sie ihre Babys mitwippen. „Gemeinsam durch das erste Lebensjahr“ heißt das Angebot der Ev. Familienbildung, das seit Ende Mai regelmäßig im Gemeindehaus Kirchheide der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Talle stattfindet.

Es ist das erste landeskirchliche Angebot dieser Art in Kirchheide, es richtet sich an Eltern mit Kindern, die bei Beginn des Kurses bis zu drei Monate alt sind. Pfarrer Thorsten Rosenau freut sich darüber: „Familien zu begleiten gehört zur Kirche mit dazu. Kinder und ihre Eltern sollen Raum haben in unserem Haus. Mit der benachbarten Grundschule und dem Kindergarten haben wir inzwischen ein richtiges Kinderzentrum hier im Dorf.“
Die Mütter erfahren heute von Kursleiterin Birgit Engelke, dass die Bauchlage für weitere Entwicklungsschritte in der Bewegung wichtig ist für ihr Kind. Birgit Engelke vermittelt den Müttern, wie sie ihren Kindern das Liegen auf dem Bauch angenehmer machen können, zum Beispiel mit Spielzeug in der Mitte eines Schwimmrings, auf dem die Kleinen liegen und sich abstützen können.
Christine Möller ist mit ihrem Sohn Matti da. „Ich finde es gut, dass wir das ganze Jahr über verschiedene Anregungen erhalten. Und ich treffe hier andere Mütter und Kinder zum Austausch.“ Das gefällt auch Tanja Krüger, die ihre Tochter Finja dabei hat: „Die Kinder sind alle in einem Alter und können sich, wenn sie älter sind, besser kennenlernen.“
In „Gemeinsam durch das erste Lebensjahr“ soll Eltern und Kindern Zeit gelassen und eine entspannte Atmosphäre vermittelt werden, in der die Entwicklung der Kinder begleitet wird, erklärt Silke Henjes von der Ev. Familienbildung: „Lieder, Kitzelverse, Kniereiter regen die Sprachentwicklung der Kinder an und wirken sich, so wie auch die Babymassage, positiv auf die Interaktion und Bindung zwischen Mutter und Kind aus.“
Zwei Familienaktionen, ein Vätertreffen und zwei Elternabende über das Jahr verteilt ergänzen die regelmäßigen Treffen. Die Ev. Familienbildung bietet solche Jahresgruppen an verschiedenen Orten in Lippe an.
In der Gruppe in Kirchheide sind noch zwei Plätze frei, Mütter und Väter mit Kindern, die von Februar bis April geboren wurden, sind herzlich willkommen – auch aus den umliegenden Dörfern, aus Lemgo und auch aus Kalletal.
Eine weitere Gruppe startet im August in Detmold im Familienzentrum Ev. Kita Heiligenkirchen. Auch hier können sich interessierte Mütter und Väter noch anmelden. 158 Euro beträgt die Gebühr für die Teilnahme an der Jahresgruppe, weitere Infos: 05231/976-670, www.lippische-landeskirche.de/familienbildung .
 

22.06.2015

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live