Frühjahrssynode in Lemgo

Schwerpunktthema: Flüchtlinge in Lippe

Kreis Lippe/Lemgo. Die Synode der Lippischen Landeskirche kommt am Freitag, 12. und Samstag, 13. Juni, im Gemeindehaus der ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Lemgo (Papenstr. 16) zu ihrer Tagung zusammen. Schwerpunkt ist unter dem Titel „Ich bin fremd gewesen…“ das Thema Flüchtlinge in Lippe und die Verantwortung der Lippischen Landeskirche.

Dietrich Eckeberg von der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe wird den Vortrag zum Thema halten und Matthias Neuper, Leiter des Diakoniereferats der Lippischen Landeskirche, einen Überblick über die Situation in Lippe geben. Der Synode liegt ein Beschlussvorschlag unter anderem zu den Themen Finanzierung von Flüchtlingsberatung, Kirchenasyl und Veränderungen im Visums- und Asylrechtsbereich vor.
Weitere Themen der Tagesordnung sind unter anderem die Ausbildung von Prädikanten, Einsegnung von Diakonen in lippischen Kirchengemeinden und die Vorbereitungen auf das Reformationsjubiläum 2017.
Im Rahmen der Landessynode werden außerdem am Freitagabend die Preise im Fotowettbewerb der Lippischen Bibelgesellschaft übergeben. Junge Menschen haben biblische Motive fotografiert, die Gewinnerfotos sind in den Kalender anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Lippischen Bibelgesellschaft 2016 aufgenommen worden.
Die Synode ist öffentlich. Auftakt ist am Freitag, 12. Juni, um 9 Uhr mit einem Gottesdienst mit Abendmahl in der ev.-luth. Kirche St. Nicolai in Lemgo. Die Sitzung im Gemeindehaus wird gegen 10.15 Uhr beginnen.

Weitere Infos zur Lippischen Landeskirche:
Rund 168.000 Gemeindeglieder
69 reformierte und lutherische Gemeinden (58 ref., 10 luth., 1 ev.*)
4 reformierte und 1 lutherische Klasse
56 Synodale

* Lockhausen-Ahmsen ist eine evangelische Kirchengemeinde mit Mitgliedschaft in der reformierten Klasse West und in der Lutherischen Klasse.
 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live