Masuren

Studienfahrt auf den Spuren von Marion Gräfin Dönhoff

Kreis Lippe/Detmold. Eine Studienfahrt auf den Spuren von Marion Gräfin Dönhoff veranstaltet das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche vom 7. bis 14. Juni. Marion Gräfin Dönhoff, 1909 auf dem Familienschloss Friedrichstein in Ostpreußen geboren, studierte Ökonomie, promovierte und führte das Familiengut.

Sie engagierte sich im Widerstand gegen Hitler, floh 1945 nach Westen und verlor ihre Heimat. 1946 begann ihre journalistische Karriere bei der Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“. Die Reise thematisiert Stationen ihres Lebens in Masuren – die Gruppe wird unter anderem Städte wie Posen und Kolberg besuchen oder auch Dönhoffstädt, den ehemaligen Hauptsitz der Familie. Die Anreise erfolgt per Fernreisebus in Kooperation mit der Firma Ostreisen in Lemgo, die Leitung liegt bei Susanne Schüring-Pook. Gebühr: 840 Euro. Weitere Infos und Anmeldung (bis 30. April) unter: 05231/976-742 oder bildung@lippische-landeskirche.de

13.04.2015

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live