Bahamas im Mittelpunkt

Frauen in Lippe bereiten die Gottesdienste zum Weltgebetstag vor

Vorbereitungstreffen in Blomberg: der Weltgebetstag am 6. März soll bunt und fröhlich werden.

Kreis Lippe. Am Freitag, 6. März, ist Weltgebetstag. Darauf bereiten sich viele Frauen in aller Welt in ökumenischen Arbeitskreisen vor – auch in Lippe. Eins der Vorbereitungstreffen fand in Blomberg statt. Die Frauen informierten sich über die Gottesdienstordnung, die in diesem Jahr von Christinnen der Bahamas vorbereitet wurde.

Flamingos, Sonne, eine explodierende Farbvielfalt und im Durchschnitt 26 Grad Celsius – der erste Blick auf die Bahamas ist beeindruckend und das ökumenische Organisationsteam um Brigitte Fenner, Pfarrerin für Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche, unterstützen ihn mit Fotos von Land und Leuten. Rund 40 Frauen haben sich im Gemeindehaus der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde in Blomberg eingefunden und nehmen diesen ersten Eindruck von einem weit entfernten Land gerne auf, um ihn schließlich in ihre Gemeinden weiterzutragen.
Die Bahamas gehören zum Commonwealth, es gibt ein Parlament, viel Tourismus, viel Geld für Bildung und gesetzlich sind gleiche Rechte für alle festgeschrieben. Aber es gibt auch die andere Seite und die wird von den Bahamaerinnen offen angesprochen: Unterschwelliger Rassismus, Gewalt gegen Frauen oder starre Geschlechterrollen, was auch eine hohe Zahl von Vergewaltigungen und sehr viele Teenagerschwangerschaften bedeutet. „Dass die Probleme benannt werden, ist wirklich bemerkenswert“, stellt Brigitte Fenner fest.
Sie finden sich in der Gottesdienstordnung wieder, die in Deutsch mit „Begreift Ihr meine Liebe?“ übertragen wurde und sich auf das Evangelium nach Johannes und die darin beschriebene Fußwaschung durch Jesu bezieht. „Jesus wirbt darum, dass wir uns berühren lassen“, so Fenner. Auf die „klare, transparente, sinnenfrohe Struktur“ der Gebetsordnung verweist Annette Wolf vom Organisationsteam.
Bunt, fröhlich und mit viel Musik sollen die Gottesdienste gestaltet werden, wie die Frauen der Bahamas es sich vorstellen. Anregungen dazu, was am Weltgebetstag in lippischen Kirchen denkbar ist, erhielten die Teilnehmerinnen des Treffens auch in zwei abschließenden Arbeitskreisen.
Menschen in rund 170 Ländern feiern immer am ersten Freitag im März Gottesdienste zum Weltgebetstag. Die ökumenische Bewegung kann inzwischen auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken.
 

27.01.2015

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live