Engagiert für Menschenwürde

Gedenkgottesdienst in der Christuskirche

Schülerinnen und Schüler proben eine Szene für den Gedenkgottesdienst am 25. Januar.

Detmold. Zu einem Gedenkgottesdienst anlässlich des 70. Jahrestags der Befreiung von Auschwitz lädt das Referat Kirche und Schule der Lippischen Landeskirche am Sonntag, 25. Januar, um 11 Uhr in die Christuskirche Detmold ein.

Engagiert für Menschenwürde – unter diesem Titel steht der Gottesdienst, in dem Landesschulpfarrer Andreas Mattke die Predigt halten und die Historikerin Gudrun Mitschke-Buchholz an Menschen erinnern wird, die während des Nationalsozialismus in Detmold gelebt haben. Außerdem haben Schülerinnen und Schüler des Grabbe-Gymnasiums zusammen mit der Theaterpädagogin Bettina Frank szenische Beiträge für den Gottesdienst vorbereitet. Impulse hierfür liefert ein Holocaust-Koffer mit theaterpädagogischen Materialien und Anregungen für den Unterricht, den Bettina Frank im Jahr 2009 am Theater der Jungen Welt Leipzig selbst mitentwickelt hat. Er basiert auf Zeitzeugenberichten jüdischer Kinder, die aus dem KZ befreit werden konnten.
Der Holocaust-Koffer ist in der Religionspädagogischen Mediothek der Lippischen Landesbibliothek Detmold (Hornsche Str. 41) an Schul- und Jugendgruppen ausleihbar.
 

19.01.2015

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live