Sonderfonds

Geld für Asylverfahrensberatung

Kreis Lippe/Detmold. Die Lippische Landessynode hat einen Sonderfonds in Höhe von 50.000 Euro für die Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbewerber in Bad Salzuflen, Oerlinghausen und Detmold beschlossen.

Dieser Sonderfonds soll vor allem den schnellen Beginn einer Asylverfahrensberatung für die 900 bis 1.150 Menschen in den Erstaufnahmeeinrichtungen in Bad Salzuflen, Detmold und Oerlinghausen ermöglichen. Neben diesem Schwerpunkt sollen auch Einzelfallbeihilfen, Dolmetscherkosten und Sachmittelzuschüsse für landeskirchliche Gemeinden, die sich in den Erstaufnahmeeinrichtungen engagieren, aus diesem Fonds gefördert werden.

Weitere Infos zur Lippischen Landeskirche:

Rund 171.000 Gemeindeglieder
69 reformierte und lutherische Gemeinden (58 ref., 10 luth., 1 ev.*)
6 reformierte und 1 lutherische Klasse
52 Synodale

* Lockhausen-Ahmsen ist eine evangelische Kirchengemeinde mit Mitgliedschaft in der reformierten Klasse Bad Salzuflen und in der Lutherischen Klasse.
 

28.10.2014

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live