Herbstsynode in Detmold

Themen u.a. Haushalt und Bericht des Landeskirchenrates

Kreis Lippe/Detmold. Die Synode der Lippischen Landeskirche kommt am Montag, 27. und Dienstag, 28. Oktober, im Landeskirchenamt in Detmold zu ihrer Tagung zusammen. Themen sind unter anderem der Haushalt für 2015, der Bericht des Landeskirchenrates und „Familien heute“.

Damit setzt die Synode das auf der Herbstsynode 2012 begonnene Schwerpunktthema fort. Prof. Dr. Peter Wick (Ruhr-Universität Bochum) wird am Montag zum Thema „Familie und Bibel“ sprechen.
Landessuperintendent Dietmar Arends wird den Bericht des Landeskirchenrates vorlegen. Weitere Themen sind der Haushalt für 2015 und die Versorgungssicherungsfinanzierung.
Das geschätzte Kirchensteueraufkommen für 2015 beträgt 31,5 Mio. Euro und liegt damit um 1 Mio. Euro über dem geschätzten Aufkommen für das laufende Jahr (30,5 Mio. Euro). Dr. Arno Schilberg, Juristischer Kirchenrat der Lippischen Landeskirche: „Bei aller Vorsicht denken wir, dass wir uns damit den tatsächlichen Verhältnissen angepasst haben. Diese Mehreinnahmen werden entsprechend unserem Finanzausgleichsgesetz anteilmäßig an die Kirchengemeinden weitergeleitet. Um unsere Aufgaben weiterhin wahrnehmen zu können, werden diese Einnahmen dringend benötigt.“ Auch wenn die Einnahmen kontinuierlich gestiegen seien, stehe fest, dass die Lippische Landeskirche mittel- bis langfristig mit sehr viel weniger Geld auskommen müsse.
Die größten Herausforderungen stellten die Zahlungsverpflichtungen an die Versorgungskasse für Pfarrer und Kirchenbeamte dar: „Um diese Zahlungen auch künftig leisten zu können, werden wir der Synode vorschlagen, dass sich ab dem Jahr 2016 die Kirchengemeinden schrittweise hieran beteiligen. Nur gemeinsam können wir dieses Problem bewältigen“.
Weiterhin werden die Synodalen sich mit der geplanten Fusion der Diakonischen Werke der Lippischen Landeskirche und der Evangelischen Kirche von Westfalen oder auch mit dem Thema Fracking beschäftigen.

Die Synode im Landeskirchenamt ist öffentlich. Auftakt ist am Montag, 27. Oktober, um 9 Uhr mit einem Gottesdienst mit Abendmahl in der Martin-Luther-Kirche (Schülerstr.14). Die Sitzung im Landeskirchenamt wird gegen 10.30 Uhr beginnen. Am Dienstag, 28. Oktober, beginnt die Sitzung im Landeskirchenamt um 9 Uhr mit einer Andacht.

Weitere Infos zur Lippischen Landeskirche:

Rund 172.000 Gemeindeglieder
69 reformierte und lutherische Gemeinden (58 ref., 10 luth., 1 ev.*)
6 reformierte und 1 lutherische Klasse
52 Synodale

* Lockhausen-Ahmsen ist eine evangelische Kirchengemeinde mit Mitgliedschaft in der reformierten Klasse Bad Salzuflen und in der Lutherischen Klasse.
 

27.10.2014

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live